Zwei starke Partner

Die Study Access Alliance ist ein Stipendiengeber für Studierende in afrikanischen Ländern, die finanziell nicht in der Lage sind, ihre Universitätsausbildung zu finanzieren. Sie kooperiert mit lokalen Organisationen, Nichtregierungsorganisationen, Unternehmen, Universitäten und Bildungseinrichtungen, die sich für die Bereitstellung von Bildungsmöglichkeiten für bedürftige Studierende einsetzen.

Die Study Access Alliance arbeitet mit Hochschuleinrichtungen zusammen, um den Stipendiatinnen eine international anerkannte, qualitativ hochwertige Ausbildung zu ermöglichen. Derzeit können die Stipendiatinnen online an der IU Internationalen Hochschule studieren, die rund 40 englischsprachige Online-Bachelor-und-Masterstudiengänge anbietet.

Mit mehr als 100.000 Studierenden ist die IU Internationale Hochschule die größte Hochschule in Deutschland. Die private, staatlich anerkannte Bildungseinrichtung mit Hauptsitz in Erfurt versammelt unter ihrem Dach mehr als 200 Studienprogramme im Bachelor-und Masterbereich, die in deutscher oder englischer Sprache angeboten werden.

Freude über die Zusammenarbeit

„Dank unserer Kooperation mit HoteliersGuild können wir Talenten in Afrika Vollstipendien für ein Hospitality Management Studium an der IU International University of Applied Sciences ermöglichen“, freut sich Luise Wittmann, Senior Project Manager, Study Access Alliance.

„Was für ein Privileg, die Bildung zu demokratisieren und die Träume afrikanischer Studenten wahr werden zu lassen, denen wir dank den NGO’s, die mit der IU zusammenarbeiten, volle Universitätsstipendien für Hospitality Management anbieten können“, ergänzt Prof. Dr. David Rempel, Akademischer Leiter, Campus Nürnberg, Afrikanische Partnerschaften & globales Mentoring.

(HoteliersGuild/SAKL)

Weitere Themen