Veranstaltung

Wettbewerb: „Bester Sommelier der Welt 2023“

Marc Almert sicherte sich 2019 den Titel „Bester Sommelier der Welt“. Kann Deutschland den Titel im diesjährigen Wettbewerb verteidigen?
Marc Almert (Mitte) holte 2019 den Titel „Bester Sommelier der Welt“ nach 21 Jahren wieder nach Deutschland. (Foto: © Jean Bernard)
Alle drei Jahre veranstaltet die „Association de la Sommellerie Internationale“ den Wettbewerb „Bester Sommelier der Welt“. In diesem Jahr findet der Wettbewerb vom 7. bis zum 12. Februar 2023 in Paris statt. Kann Deutschland den Titel verteidigen?
Donnerstag, 26.01.2023, 12:16 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker

Unter normalen Umständen hätte er seine Krone bereits an einen Newcomer weitergegeben müssen. Aber wegen des Coronavirus, der Pandemie und der Absage einiger Wettbewerbe im Vorfeld des Finales darf sich der Deutsche Marc Almert vier statt der üblichen drei Jahre mit dem Titel „Bester Sommelier der Welt“ schmücken.

Einer der jüngsten Titelträger

Er hatte sich 2019 mit seinen 27 Jahren gegen die starke Konkurrenz durchsetzen können. Damit ist er einer der jüngsten Preisträger dieser prestigeträchtigen Auszeichnung überhaupt.

Doch seine Tage sind gezählt: Wer von den 68 Kandidaten aus 65 Ländern, die am Wettstreit teilnehmen, seine Nachfolge antreten wird, entscheidet sich Mitte Februar im Grand Finale in der französischen Hauptstadt.

Welchen Kandidaten schickt Deutschland dieses Jahr ins Rennen?

Deutschland wird in diesem Jahr vom Sommelier Maximilian Wilm vertreten. Ob er es allerdings bis ins Finale schafft, bleibt abzuwarten.

Weiterlesen

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Katharina Iglesias
Wettbewerb
Wettbewerb

Sieger des DWI-Sommelier-Cups 2024 gekürt

Vom 21. bis zum 22. Januar 2024 fand im Atrium Hotel in Mainz der „Sommelier-Cup 2024“ des Deutschen Weininstituts (DWI) statt. In einem Wettbewerb mit 28 Teilnehmern aus der Gastronomie und Weinbranche überzeugte eine Kandidatin mit umfassendem Weinwissen und Verkostungsfähigkeiten.
Sommeliers testen Wein
Wettbewerb
Wettbewerb

Sommelier-Cup geht in eine neue Runde

Vom 20. bis zum 21. November 2022 lädt das Deutsche Weininstitut (DWI) nach Mainz ein. Beim Sommelier-Cup treten Weinfachleute und Nachwuchskräfte aus Gastronomie und Handel gegeneinander an. Sie messen sich in verschiedenen Disziplinen.
Drei Weingläser in einem Weinkeller.
Alkoholfreier Wein und Sekt
Alkoholfreier Wein und Sekt

Wissenswertes über alkoholfreien Wein

Wein entsteht aus Traubensaft, der in Fässern und Tanks vergoren wird – der enthaltene Traubenzucker verwandelt sich also zu Alkohol und Kohlensäure. Alkoholfreie Weine werden aus vollständig vergorenen Weinen (9-14 Vol. % Alkohol) hergestellt, denen nach der Reifung bzw. Ende der Gärung der Alkohol wieder entzogen wird.
Felix Adelmann und Rebecca Heger
Wettbewerb
Wettbewerb

Die Gewinner des „Lagen-Cups Rot 2023“ stehen fest

Seit 2018 veranstaltet der Berliner Sommelier Serhat Aktas seine eigenen Weinwettbewerbe. Die Ergebnisse des von ihm organisierten „Lagen-Cups Rot 2023“ stehen nun fest. 
Spannende Momente beim Anrichten der Wettbewerb-Menüs
Wettbewerb
Wettbewerb

Koch des Jahres 2023: Das sind die Finalisten

Es waren zwei aufregende Tage: Sechzehn Teams haben in einem spannenden Wettbewerb in Achern um den Einzug ins Finale für den „Koch des Jahres“ gekämpft. Wer überzeugte mit seinem Menü die Spitzenjuroren?
Die neuartige Verpackung des Weins besteht tatsächlich aus Pappe.
Nachhaltiger Trinkgenuss
Nachhaltiger Trinkgenuss

Wein aus der Papierflasche erobert Deutschland

Wein aus der Papierflasche? Klingt komisch, aber den gibt es jetzt tatsächlich auch in Deutschland zu kaufen. Die Firma Heinz Hein aus Wiesbaden importiert den Rebensaft „Cantina Goccia“ aus Italien in einer neuartigen Verpackung.
Guido Walter, Caroline Seibring und Tom Engelhardt.
Weinakademiker-Studium
Weinakademiker-Studium

Munich School of Wine öffnet die Türen

Anfang April öffnet die Munich School of Wine rund um die beiden Diplom Sommeliers und Weinakademiker Tom Engelhardt, Guido Walter sowie Weinfachberaterin Caroline Seibring ihre Türen.