Tourismusmesse

Countdown zum ITB Berlin Kongress

In wenigen Tagen geht die Tourismusmesse ITB mit ihrem angepassten Konzept an den Start. Schwerpunktthemen des diesjährigen Kongresses sind Resilienz, Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Freitag, 04.03.2022, 13:22 Uhr, Autor: Martina Kalus
Die IBT Berlin wird 2022 ausschließlich online stattfinden. (Foto: © Messe Berlin)

Die IBT Berlin wird 2022 ausschließlich online stattfinden. (Foto: © Messe Berlin)

Nur noch wenige Tage, dann geht die Tourismusmesse ITB mit ihrem angepassten Konzept an den Start. Der ITB Berlin Kongress findet vom 8. bis 10. März 2022 rein digital statt. Am 17. März folgt der Digital Business Day, auf dem sich Einkäufer und Anbieter auf einer nutzerfreundlichen Networking-Plattform austauschen und erfolgreich Business generieren können. Abgerundet wird das Angebot durch eine B2B-Netzwerk-Eventserie, die die ITB Berlin dieses Jahr in Gastgeber-Destinationen innerhalb Europas plant.

Live aus dem Messe Berlin-Studio

Der ITB Berlin Kongress 2022 steht im Zeichen des Mottos „Open for Digital, Responsible & Resilient Solutions“. Die offizielle Eröffnungs-Pressekonferenz um 9 Uhr bildet am Dienstag den Auftakt; an drei Tagen wird das Kongressprogramm jeweils von 10 bis 18 Uhr live und kostenfrei auf itb.com übertragen.

Einen Blick in die Zukunft wagen die Referenten auf dem ITB Future & Resilience Track. Den politischen Auftakt bildet Dr. Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz der Bundesrepublik Deutschland, der in seiner Keynote über den Tourismusmarkt Deutschland sprechen wird. Der Fokus liegt auf den Perspektiven der Tourismus- und Wirtschaftspolitik in Deutschland. In einem sich unmittelbar anschließenden deutschsprachigen Panel stehen Trends und Herausforderungen zur Diskussion, d. h. der Incoming-, Outgoing- und Domestic-Tourismus, die Angebotsentwicklung im Luftverkehr, Marktstrukturveränderungen durch Corona sowie politische Rahmenbedingungen.

Teilnehmen werden Claudia Müller, Koordinatorin der Bundesregierung für maritime Wirtschaft und Tourismus, Dr. Markus Heller, Managing Director Dr. Fried & Partner, Stefan Baumert, Vorsitzender der Geschäftsführung TUI Deutschland, Daniela Schade, Chief Commercial & Distribution Officer Deutsche Hospitality und Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus der Republik Österreich.

HR Trends in 2022

Die Pandemie hat den Fachkräftemangel verschärft – gerade in der Tourismusbranche. Welche Strategien es gibt, dem entgegenzuwirken und welche Lösungen den Recruiting-Prozess positiv beeinflussen, ist Teil der Panel-Diskussion „HR Trends in 2022: Future of Human Resource Management in Tourism“ mit Sophia Krekel, Head of Sales Hospitality Solutions Stepstone, Mario Maxeiner, Managing Director Northern Europe RCIS, Georgia, Ukraine and the Baltic States IHG Hotels & Resorts, Leah Shelly, Director of Global EngagementG Adventuresund Panel Rida Munir Head of Talent Acquisition Personio.

Der Präsentation zu „Tours and Activities Sustainable Return“ mit Charlotte Lamp Davies, Founder A Bright Approach, folgt die Diskussion: Hier sprechen u. a. Douglas Quinby, Co-founder & CEO Arival und Brad Weber, President and Board Member Gray Line Worldwide und Emil Martinsek, CMO, GetYourGuide darüber, wie Touren, Aktivitätsangebote und Attraktionen eine entscheidende Rolle bei der Erholung der Reisebranche spielen werden und sich Herausforderungen wie Overtourism entgegenstellen. Die Online-Session stellt auch eine Studie des Marktforschungsinstituts Arival über die Aussichten, Trends und Prognosen der Branche vor.

Weiterlesen

Weitere Themen