Nachruf

Trauer um Prof. Dr. Ludwig Narziß

Prof. Dr. Ludwig Narziß
Prof. Dr. Ludwig Narziß ist am 29. November im Alter von 97 Jahren verstorben. (Foto: © Deutscher Brauer-Bund e.V.)
Der Deutsche Brauer-Bund trauert um Prof. Dr. Ludwig Narziß, der am 29. November im Alter von 97 Jahren verstorben ist. Als Brauwissenschaftler hat Prof. Dr. Ludwig Narziß den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis verstärkt und dadurch die Branche geprägt. 
Donnerstag, 01.12.2022, 10:29 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Die Nachricht vom Tod von Ludwig Narziß hat mich tief bestürzt“, erklärte der Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, Dr. Jörg Lehmann, in einer Stellungnahme. „Ludwig Narziß war ein Wissenschaftler von Weltruf – die Brauwirtschaft hat ihm unendlich viel zu verdanken. Es gibt weltweit nur wenige Persönlichkeiten, die unsere Branche über viele Jahrzehnte so intensiv geprägt haben wie er.“

Ludwig Narziß wurde im September 1925 in München geboren, als Sohn eines Brauereidirektors. Statt wie von seinem Vater gewünscht eine kaufmännische Ausbildung zu absolvieren, entschied er sich für eine Brauerlehre bei Tucher in Nürnberg. Anschließend studierte er an der TU in Weihenstephan Brauwesen und war dann mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Betriebsberater tätig. 1956 promovierte er über den Einfluss der Hefe auf die Eigenschaften des Bieres und wechselte zwei Jahre später als erster Braumeister zu Löwenbräu in München.

Als Nachfolger von Karl Schuster wurde Ludwig Narziß 1964 auf den Lehrstuhl für Technologie der Brauerei 1 nach Weihenstephan berufen. Hier hat er viele Generationen von Studenten unterrichtet und insgesamt über 50 Doktoranden begleitet. Im Jahr 1992 wurde er emeritiert.

2019 verlieh ihm die TU München die Ehrendoktorwürde – „in Würdigung seiner herausragenden wissenschaftlichen Pionierleistungen, die auf dem Gebiet der Brau- und Getränketechnologie internationale Maßstäbe der Forschung gesetzt haben und für seine richtungsweisenden Lehrbücher und Monographien zur Brautechnologie“, wie es seinerzeit in der Laudatio hieß.

Prof. Dr. Ludwig Narziß brachte den Austausch voran

Dr. Jörg Lehmann hob hervor, dass es Ludwig Narziß stets ein großes Anliegen gewesen sei, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Lehrstühlen und Brauereien zu verstärken. Zahlreiche Forschungsvorhaben wurden in seiner Zeit am Lehrstuhl gemeinsam mit der Wissenschaftsförderung der Brauwirtschaft erarbeitet. Allein die Organisation des Technologischen Seminars in Weihenstephan hat Generationen von Studierenden geprägt.

Auch auf europäischer Ebene brachte er den Austausch voran: Narziß war von 1979 bis 1983 Präsident der European Brewery Convention (EBC) und wurde später zu deren Ehrenpräsident ernannt. Auf nationaler wie auf europäischer Ebene setzte sich Prof. Narziß mit Nachdruck für den Erhalt des deutschen Reinheitsgebotes ein.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Axel Fischer
Nachruf
Nachruf

Trauer um ehemaligen Dehoga-Vizepräsidenten

Die Gemeinschaftsgastronomie in Deutschland hat einen ihrer prägendsten und profiliertesten Vertreter verloren. Axel Fischer, Gründungsvorsitzender der Dehoga-Fachabteilung Gemeinschaftsgastronomie und langjähriger stellvertretender Dehoga-Präsident, ist am vergangenen Freitag, den 26. Januar 2024, im Alter von 77 Jahren verstorben.
Herbert Rütten
Nachruf
Nachruf

Hotelverband Deutschland trauert um Herbert Rütten

Herbert Rütten war langjähriger Vorsitzender der International Hotels Association (IHA) und ein bedeutender Vertreter der deutschen Hotellerie. Am Abend des 16. Januar 2024 ist er im Alter von 92 Jahren verstorben.
Claus Wöllhaf
Nachruf
Nachruf

Trauer um Claus Wöllhaf

Die Wöllhaf-Gruppe trauert um ihren Gründer und langjährigen Geschäftsführer Claus Wöllhaf. Mit Weitblick und Innovationskraft hat er das Unternehmen zu einem der führenden Dienstleistungsanbieter an deutschen Flughäfen gemacht. 
Christa Block
Nachruf
Nachruf

Ehefrau des Gründers der Block Gruppe gestorben

Die Hamburger Gastronomiegruppe Block trauert um Christa Block, die Ehefrau des Unternehmensgründers Eugen Block. Sie verstarb am 21. Juli 2023 im Alter von 82 Jahren nach kurzer unheilbarer Krankheit im Kreise ihrer ganzen Familie in Hamburg. 
Manfred Gangnus
Todesfall
Todesfall

Hotelverband Deutschland trauert um ehemaligen Schatzmeister Manfred Gangnus

Mit großer Betroffenheit haben Vorstand und Geschäftsführung des Hotelverbandes Deutschland (IHA) die Nachricht vom Tode ihres ehemaligen Schatzmeisters vernommen. Manfred Gangnus verstarb am Montagmorgen im Alter von 73 Jahren in seiner Wahlheimat Bad Neuenahr aufgrund eines Herzversagens. 
VKD-Ehrenpräsident Dr. h. c. Siegfried Schaber
Nachruf
Nachruf

Trauer um VKD-Ehrenpräsidenten Siegfried Schaber

Abschied von Dr. h. c. Siegfried Schaber: Der Verband der Köche Deutschlands (VKD) trauert um seinen Ehrenpräsidenten und Ehrensenator. Siegfried Schaber verstarb am 14. Juli 2023 im Alter von 88 Jahren.
Der Spitzenkoch Jock Zonfrillo ist gestorben.
Todesfall
Todesfall

Überraschend verstorben: Spitzenkoch Jock Zonfrillo ist tot

Trauer in Australien: Der Starkoch und „MasterChef Australia“-Juror Jock Zonfrillo ist tot. Zonfrillos früheres Restaurant „Orana“ in Adelaide galt als eines der besten des Landes und wurde mehrfach ausgezeichnet.
Ingo Holland
Verstorben
Verstorben

Trauer um Gewürzpapst

Im Alter von 64 Jahren ist der Koch und Gewürzfachmann Ingo Holland überraschend gestorben. Ingo Holland wurde 1958 in Klingenberg am Main geboren und galt in der Branche als Gewürzpapst.