Jubiläum

25 Jahre Kochentertainment by Mirko Reeh

Kochen ist sein Leben: Als Koch, Entertainer, Buchautor, Medienstar und Unternehmer hat sich Mirko Reeh einen Namen gemacht. Ende Mai feiert er 25 Jahre Kochentertainment by Mirko Reeh.

Freitag, 20.05.2022, 12:12 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Mirko Reeh

Mirko Reeh feiert Ende Mai sein ganz persönliches Jubiläum: 25 Jahre Kochentertainment by Mirko Reeh. (Foto: © to bikko)

Kochen ist sein Leben. Mirko Reeh wollte eigentlich nie etwas anderes machen. Schon mit fünf Jahren stand er neugierig bei der Oma am heimischen Herd. Mit vierzehn durfte er im Romantikhotel „Zum Stern“ in seiner Heimatstadt Bad Hersfeld in der Küche und im Service mithelfen. Er war glücklich, und doch entschied er sich entgegen all‘ seiner Bedenken für die sichere Beamtenlaufbahn bei der Post. Er war beliebt, hatte Erfolg und wusste doch sehr schnell: „Ich muss hier weg. Ich gehöre in die Küche. Ich will kochen und mein Ding machen.“ In 1997 war es dann soweit: Er hängte den lukrativen Job an den Nagel und machte sich selbständig. Heute weiß er: Das war die beste Entscheidung des Lebens. Ende Mai feiert er sein ganz persönliches Jubiläum: 25 Jahre Kochentertainment by Mirko Reeh.

Mirko Reeh ist Autodidakt. Was er zu Hause und im „Stern“ in Bad Hersfeld gelernt hat, baute er kontinuierlich aus. Er las meterweise Kochbücher und versank bis in die späte Nacht in Kochzeitschriften, schaute Bocuse und Ducasse über die Schulter und setzte alles, was er begierig aufgezogen hatte, in seiner Manier mutig in die Tat um. Und schließlich entschied er sich dann doch, sein Wissen vor der Industrie und Handelskammer ganz offiziell prüfen zu lassen. Er bestand auf Anhieb und trägt heute neben vielen weiteren Auszeichnungen die Ehrennadel des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. (VKD).

Kochen und Kommunizieren – Bei Mirko Reeh immer mit Spaßfaktor

Mindestens genauso wichtig wie das Kochen selbst sind Mirko Reeh die Menschen, für die und mit denen er kocht. Seine gute Laune wirkt ansteckend – ganz gleich, ob herzlich hessisch oder inspiriert von den Küchen fremder Länder gekocht wird. Die Leute sollen Spaß haben, denn Kochen ist für den Wahlfrankfurter mit der frechen Schnüss‘ fast immer ein kommunikatives Event. Ob vor dem Bildschirm, am Mikrofon, während einer Präsentation oder in seiner Kochschule in Frankfurt-Bornheim – Kochen und Unterhaltung gehören einfach zusammen. Mehr noch: Kochen ist kommunikativ und bringt Menschen ins Gespräch. Das kann man live in einer der zahlreichen Kochkurse in Mirko Reehs Kochschule in der Frankfurter Wiesenstraße erleben.

Die Kochschule war immer sein Herzensprojekt. Gestartet als mobile Veranstaltung an wechselnden Locations quasi aus dem Auto heraus, ist Mirko Reehs Kochschule heute Dreh- und Angelpunkt für zahlreiche Kochkurse und Events. Kaum eine Woche vergeht, an der hier nicht mit Töpfen und Pfannen hantiert wird. Mittlerweile sieht alles wie in der Profiküche aus. Vorbei die Zeiten, als das Geld superknapp war und die Materialien fürs Mobiliar aus dem Baumarkt zusammengebastelt waren. Auch auf Ibiza und Mallorca betrieb Mirko Reeh eigene Kochschulen. Mittlerweile konzentriert er sich auf seine Homebase in Frankfurt Bornheim.

Kochen und die Kameras – Für Mirko Reeh mehr als nur Show

Das Kochen und das Kommunizieren fallen Mirko Reeh leicht. Deshalb war er auch immer wieder in verschiedenen Kochsendungen zu Gast. Sein Heimatsender ist der Hessische Rundfunk. Fast 200 Mal war er mittlerweile bei „Maintower“ zu sehen. Für die legendäre Sendereihe „Hessen à la carte“ stand er zusammen mit Starkoch André Großfeld vor der Kamera. Bei RTL war er in „Mirko Reehs Kochmobil“ unterwegs, im SAT.1 Frühstücksfernsehen als „Koch Undercover“. Er brillierte bei Vox und TV Gusto, glänzte als erfolgreicher Promoter bei QVC und ist bis zum heutigen Tag gefragt bei TV und Radio, den Printmedien und im Internet.

Kochen und Schreiben – Mirko Reeh schlägt ständig neue Seiten auf

Mirko Reehs erste Bücher erschienen in den Jahren 2003 und 2004. Auftragsproduktionen in verschiedenen Verlagshäusern folgten. Mittlerweile veröffentlich Mirko Reeh aus Überzeugung bei Books an Demand. Mit „Die Soße macht’s“ brachte er eines der ersten Kochbücher im „Druck auf Abruf“ auf den Markt. Seine aktuellen Lieblingsthemen sind Spezialitäten aus dem Hessenland wie der Handkäs‘, den er als „Handkäse deluxe“ auf vielen Buchseiten und in seinen Kochkursen feiert. Aber auch Kräuter und Gewürze und die Küchen fremder Länder haben es ihm angetan. Der Titel „Kulinarische Reise nach Israel“ bildete den Auftakt zu einer Serie, die kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt in die heimische Küche bringen soll. Mirko Reeh reiste nach New Orleans, Louisiana, Chicago, Illinois, New York und Hongkong und brachte die besten Rezepte seiner Kochkollegen mit.

Weiterlesen

Zurück zur Startseite

Weitere Themen