Umfrage-Ergebnisse

Warum die Gastro nicht genügend Wertschätzung erfährt

Vor einigen Wochen fragten wir euch in einer Facebook-Umfrage, aus welchen Gründen die Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie nicht genügend wertgeschätzt werden. Hier sind eure besten Antworten: 

Montag, 07.01.2019, 15:59 Uhr, Autor: Thomas Hack
Mann der sich das Hemd zerreißt und schreit

(© Nomad_Soul/Fotolia)

Ganze 95 Prozent von euch sind der Meinung, dass Leute, die in der Gastronomie oder im Hotel arbeiten, nicht genügend Wertschätzung erfahren.
Warum das wohl so ist, zeigen eure Antworten:

  • Weil alle glauben, dass zuhause kochen und beruflich kochen ein und dasselbe ist
  • Weil alle glauben, dass wir einen normalen 8-Stunden-Tag haben und niemand sieht, dass uns stattdessen wertvolle Familienzeit gestohlen wird
  • Weil es heutzutage alle als selbstverständlich betrachten, von 6 Uhr bis 24 Uhr warmes Essen zu bekommen
  • Weil wir für stressigste Arbeit einen unterirdischen Hungerlohn bekommen
  • Weil man in der Gastro als Gelernter weniger verdient als in anderen Berufen als Quereinsteiger
  • Weil alle meinen, man ist Kummerkasten, Leibeigener und Sklave in einer Person
  • Weil niemand sieht, dass wir in einer 7-Tage Woche mit Nachtarbeit ohne Zuschläge immer unser Bestes geben
  • Weil unser Knochenjob schwerste körperliche und geistige Arbeit bedeutet
  • Weil keiner sieht, dass 90 Prozent der Gäste gleichzeitig einmarschieren und wir für alle gleichzeitig da sein müssen
  • Weil man drei Jahre Ausbildung macht und trotzdem mit ungelernten Kräften gleichgestellt wird
  • Weil niemand weiß, was tatsächlich hinter den Kulissen abläuft und keiner die Vorbereitung und die Nachbereitung des Hauptgeschäftes sieht
  • Weil Hotelgäste denken, mit einer Buchung ist man gleich Eigentümer des ganzen Hotels geworden
  • Weil immer noch in den Köpfen die Redewendung „Wer nichts wird, wird Wirt“ verankert ist
  • Weil keiner mehr Respekt hat
  • Weil alle meinen, dass wir funktionstüchtige Maschinen sind und keiner mehr die Menschen hinter uns sieht
  • Weil alle nur die beste Qualität zu billigsten Preisen wollen
  • Weil wir auch für kleine menschliche Fehler von Gästen und Vorgesetzten halb hingerichtet werden
  • Weil viele nicht erkennen, welchen Einfluss die Gastronomie tatsächlich auf ihr Leben hat
  • Weil wir enorm viel Ahnung vom Essen und der Kommunikation haben, zu allen freundlich sind und es auch den nervigsten Gästen immer recht machen wollen
  • Weil die Politik uns gänzlich ignoriert und die wenigsten wissen, was wir wirklich leisten

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen