Förderung

Dehoga Baden-Württemberg investiert in die Zukunft der Branche

14 Millionen für eine gute Zukunft: Eine hohe Ausbildungsqualität ist ein wichtiger Schlüssel zur Sicherung der Fachkräfteversorgung in der Hotel- und Gastronomiebranche. Deshalb soll diese nun durch einen besonderen Campus gefördert werden. 

Freitag, 09.12.2022, 11:35 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Einweihung der modernisierten Dehoga Akademie.

Die Ministerinnen legten in der Showküche der modernisierten Dehoga Akademie in Bad Überkingen selbst Hand an. Im Bild von links Jürgen Kirchherr, Hauptgeschäftsführer des Dehoga Baden-Württemberg, Küchenmeister Marcus Krietsch, Nicole Razavi, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Dehoga-Landesvorsitzender Fritz Engelhardt, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Göppingens Landrat Edgar Wolff, Bad Überkingens Bürgermeister Matthias Heim und Eva Maria Rühle, stv. Landesvorsitzende des Dehoga Baden-Württemberg. (Foto: © Dehoga/Reiser)

Im neuen Dehoga Campus profitieren Auszubildende von erweiterten Kapazitäten und deutlich verbesserter Aufenthaltsqualität. Die benachbarte Dehoga-Akademie punktet nach umfassender Modernisierung mit neuer Technik und neuen Möglichkeiten.

„Hohe Ausbildungsqualität und die Qualifizierung unserer Mitarbeiter sind die wichtigsten Schlüssel zur Sicherung der Fachkräfteversorgung unserer Branche“, betonte Dehoga-Landesvorsitzender Fritz Engelhardt bei der Einweihungsfeier am 5. Dezember im Beisein von Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister Kraut und Wohnungsbau-Ministerin Nicole Razavi.

Der neue Dehoga-Campus

Für 11 Millionen Euro hat der Landesverband das bestehende Dehoga-Internat um 38 komfortable Zimmer erweitert und zum modernen Campus weiterentwickelt. Statt bisher 405 können hier jetzt 478 Schüler während ihrer Berufsschul-Blockunterrichtswochen wohnen. Sie profitieren von hoher Aufenthaltsqualität, neuen Sport- und Freizeitflächen und vom modernen, großzügigen Restaurant- und Bistrobereich.

Mit dem Dehoga-Campus-Konzept, das der Verband an den Standorten Calw und Bad Überkingen umsetzt, schaffe man „eine optimale Umgebung zum Wohnen, Leben und Lernen“, so Engelhardt. „Dies ist ein klares Signal der Wertschätzung für die jungen Menschen, die sich für eine Ausbildung entscheiden“, betonte der Verbandsvorsitzende.

Dehoga-Akademie bietet neue Möglichkeiten

Runderneuert und erweitert präsentiert sich auch die Akademie in Bad Überkingen. Drei Millionen Euro hat der Dehoga Baden-Württemberg in modern ausgestattete Seminarräume, neue Küchentechnik für Show- und Mitmachküche sowie in zeitgemäße Medientechnologien investiert.

„Durch unsere Investitionen ermöglichen wir noch mehr Interaktivität und noch mehr digitale Vernetzung bei unseren Weiterbildungsangeboten“, betont Fritz Engelhardt.

Weiterlesen

Weitere Themen