Hoffnungen

Tourismusbranche freut sich auf die Fußball-EM 2024

Fußballfans in der Kneipe
Die Tourismusbranche in NRW hofft während der Fußball-EM 2024 auf eine hohe Auslastung der Hotels und eine gut besuchte Gastronomie. (Foto: © Nomad_Soul/stock.adobe.com)
Mit Spannung blickt die Tourismusbranche in Nordrhein-Westfalen auf die Fußball-EM 2024. Große Erwartungen herrschen insbesondere in Bezug auf die Belegung der Hotels und die Belebung der lokalen Wirtschaft.
Montag, 04.12.2023, 10:31 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Die Hotels in den Gastgeberstädten und in der Umgebung dürften in jedem Fall voll werden“, teilte die Sprecherin des Dachverbandes Tourismus NRW, Tonia Haag, am Sonntag der dpa mit. 

Mit Dortmund, Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln stellt NRW vier der zehn Spielorte der Fußball-EM 2024 (14. Juni bis 14. Juli) in Deutschland. Hier werden 20 der 51 Spiele ausgetragen. Bei den 14 Vorrundenspielen gehört etwa die Partie Spanien gegen Italien (Gelsenkirchen) zu den sportlichen Highlights.

Aus Sicht der Tourismusbranche stimmt auch das Spiel Belgien gegen Rumänien am 22. Juni in Köln hoffnungsvoll: Tourismus NRW rechnet dann mit vielen Tagesgästen aus dem Nachbarland. 

Tourismusbranche hofft auf strake Niederländer

„Und danach wäre es natürlich top, wenn wir in den K.O.-Runden auch noch die Niederländer zu Gast hätten“, teilte Haag mit. „Das würde sicherlich auch nochmal viele zusätzliche Tagesgäste bringen, von denen dann auch Gastronomie und Einzelhandel profitieren würden.“

Die Niederlande könnte es etwa als Gruppenzweiter im Achtelfinale nach Düsseldorf verschlagen. Als Gruppensieger würden sie – bei weiteren Siegen – ihr Halbfinale in Dortmund austragen. Als Gruppendritter könnte es im Achtelfinale nach Köln oder Gelsenkirchen gehen. 

Auch die deutsche Nationalmannschaft muss die Vorrunde überstehen, um in NRW zu spielen: Als Gruppensieger ginge es im Achtelfinale nach Dortmund, als Gruppenzweiter käme man nach überstandenem Achtelfinale im Viertelfinale nach Düsseldorf. Wird Deutschland in der Vorrunde Dritter, könnte das Achtelfinalspiel in Köln stattfinden. 

Erwartungen und Hoffnungen

Da die Spiele einzelner Gruppen alle in NRW stattfinden, erwartet Tourismus NRW, dass Fans das Hotel nicht wechseln und mehrere Nächte dort bleiben. Düsseldorf sei zudem UEFA-Anlaufstelle für Prominente und Staatsgäste.

Man hoffe, auch mittel- und langfristig von der EM zu profitieren. Die EM soll eine Rolle in der Tourismuswerbung spielen, darauf beschränken will man sich aber nicht.

(dpa/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Public Viewing in Leipzig während der Fußball-WM 2006
Potenzial
Potenzial

UEFA Euro 2024 bietet große Chance für den Incoming-Tourismus

Die UEFA Euro 2024 findet dieses Jahr in Deutschland statt. Erwartet werden Millionen Besucher in den Stadien und Fan-Zonen. Das verspricht auch große Chancen für den Incoming-Tourismus.
The hotel room with Room Number sign on the door
Corona-Pandemie
Corona-Pandemie

NRW-Hotellerie erholt sich langsam

Nach einem tiefen Fall in der Corona-Krise kommt die Hotellerie in Nordrhein-Westfalen nur langsam wieder auf die Beine. Ein Branchenverband fordert nun mehr Unterstützung von der Landesregierung ein.
Älterer Herr zeigt digitalen Impfpass auf dem Smartphone, auf dem eine COVID-19 Impfung nachgewiesen wird
Corona-Maßnahmen
Corona-Maßnahmen

NRW startet Feldversuche zu digitalem Impfpass

Mit einem digitalen Impfpass sollen Reisende künftig EU-weit ihre Corona-Impfung nachweisen können. Doch bis dahin ist es noch ein längerer Weg. In NRW laufen jetzt erste Tests zur Ausstellung der benötigten QR-Codes an.
Kind fotografiert sich mit Cristiano Ronaldo Statue
Promis
Promis

Christiano Ronaldo: Flughafen auf Madeira nach Starfußballer benannt

Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat jetzt auch einen „eigenen“ Flughafen: Der Airport von Madeira in Funchal wurde nach dem auf der portugiesischen Atlantik-Insel geborenen Superstar benannt.
Hamburg ist ein beliebtes Reiseziel deutscher Touristen. (Foto: © Jonas Weinitschke/stock.adobe.com)
Wachstum
Wachstum

Neue Mitglieder für den BTW

Der Dachverband der Tourismuswirtschaft hat starken Zuwachs bekommen. Drei neue Mitglieder aus ganz unterschiedlichen Bereichen haben sich ihm angeschlossen, um zukünftig seine Arbeit zu verstärken.
Sven Liebert
Appell
Appell

Tourismuswirtschaft fordert zielführenden Bürokratieabbau

Die Tourismuswirtschaft appelliert: Echter Bürokratieabbau ist ein Konjunktur-Booster zum Nulltarif. Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) fordert pragmatische Maßnahmen, um bürokratische Regelungen schneller und umfassender zu streichen.
Tourist in Berlin
Prognose
Prognose

DZT erwartet weiteres Wachstum im deutschen Incoming-Tourismus

Ein optimistischer Blick auf das Tourismusjahr 2024: Die DZT-Prognose sieht weitere Wachstumschancen im Incoming-Tourismus für das aktuelle Jahr. Es könnte sogar an das bisherige Rekordjahr 2019 aufschließen. 
Tourist in Berlin
Statistik
Statistik

Fast so viele Touristen wie vor der Corona-Pandemie in Deutschland

Im vergangenen Jahr hat die deutsche Tourismusbranche die Corona-Krise nahezu hinter sich gelassen. Die Zahl der Gästeübernachtungen lag nur noch knapp unter den Ergebnissen, die vor der Pandemie erreicht wurden.