Tourismustag Niedersachsen

Tourismusbranche berät über Corona-Folgen

Tourismusexperten treffen sich in Goslar zum Tourismustag Niedersachsen, um vor allem über die Herausforderungen der Branche nach der Corona-Pandemie zu sprechen. 

Donnerstag, 05.05.2022, 13:14 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Tourismustag Niedersachsen

Auf dem Tourismustag Niedersachsen in Goslar treffen sich Tourismusexperten, um vor allem über die Herausforderungen der Branche nach der Corona-Pandemie zu sprechen. (Foto: © the six/stock.adobe.com)

Von Donnerstag an treffen sich Tourismusexperten in Goslar zum Tourismustag Niedersachsen. Bei der zweitägigen Veranstaltung im Weltkulturerbe Bergwerk Rammelsberg soll es vor allem um die Herausforderungen der Branche nach der Corona-Pandemie gehen, wie die Industrie- und Handelskammer Niedersachsen (IHKN) mitteilte. Das Branchentreffen sollte ursprünglich im November 2021 stattfinden, wurde aber wegen der Pandemie verschoben.

Wie der Tourismus gestärkt aus der Krise kommt

Die IHKN als Veranstalter erwartet rund 120 Teilnehmer aus dem Gastgewerbe, der Politik sowie dem Tourismus. Sie wollen darüber sprechen, welche Entwicklungen der Branche auch nach Corona erhalten bleiben. „Vor allem wollen wir einen Blick nach vorne werfen und schauen, wie der Tourismus in Niedersachsen gestärkt aus der Krise kommt“, sagt IHKN-Tourismussprecherin Kerstin Kontny. Dazu soll es Fachvorträge und Diskussionsforen geben. Für eine Pressekonferenz wird am Donnerstagnachmittag unter anderem Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) erwartet.

(dpa/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen