Tourismus

Slowenien ist „Top-Urlaubsziel 2021“

Von „The Financial Times“ bis zu „Forbes“: Führende Medien haben Slowenien zum Top-Urlaubsziel für 2021 erklärt. Vor allem der nachhaltige Tourismus hat zu diesem Erfolg beigetragen.

Mittwoch, 27.01.2021, 08:45 Uhr, Autor: Thomas Hack
EIne Stadt in Slowenien

Die nachhaltigen Tourismuskonzepte Sloweniens haben führende Medien weltweit überzeugt. (© anko_ter/stock.adobe.com)

In den letzten Wochen haben führende internationale Medien wie etwa The Financial Times und The Guardian  ihre Reiseempfehlungen für 2021 gelistet. Dabei wurde Slowenien dank seines Engagements für authentischen und nachhaltigen Tourismus zu einem führenden Reiseziel für 2021 erklärt. Die amerikanische Zeitschrift Forbes erwähnte Slowenien in seinen Reiseempfehlungen für Weinliebhaber und die Insel Bled wurde in der jährlichen Ultimate Travel List von Lonely Planet zu einem der zehn besten Reiseerlebnisse der Welt gekürt.  Dabei wurden insbesondere Sloweniens Initiativen für nachhaltigen Tourismus gelobt.

Attraktives Ziel für umweltbewusstes Reisen

Auch das Magazin Condé Nast Traveller hat das Land auf die Liste der zehn nachhaltigsten Reiseziele der Welt für 2021 gesetzt. Slowenien sei eine der „Ideen für eine Auszeit mit positiven Auswirkungen“. Ljubljana gelte dabei als einladende Hauptstadt, die sich gut zu Fuß entdecken lässt, und als attraktives Ziel für umweltbewusste Städtereisen. Auch der  hohe Anteil an Landschaftsschutzgebieten in Slowenien wird hervorgehoben, die von einer lebendigen Vielfalt, von Alpengipfeln über alte Wälder, Karstplateaus, über die Weinberge der Pannonischen Tiefebene bis hin zu Thermalquellen und der Adriaküste, geprägt sind.

„Gute Positionierung Sloweniens ist großer Erfolg“

Maja Pak, die Leiterin des slowenischen Tourismusverbandes ließ dazu verlauten: „Die gute Positionierung Sloweniens als nachhaltigkeitsorientiertes Reiseziel in solch hochkarätigen globalen Medien ist ein großer Erfolg und das Ergebnis einer langjährigen aktiven und systematischen Beschleunigung des nachhaltigen Tourismus und der Zusammenarbeit mit einflussreichen ausländischen Medienunternehmen. Für Slowenien ist das hervorragende Publicity, zumal sie zur zusätzlichen weltweiten Positionierung Sloweniens als führendes Land im Bereich des nachhaltigen Tourismus beiträgt, was einen der Hauptvorteile bei der Erholung des Tourismus nach der COVID-19-Pandemie darstellen wird.“ (ots/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen