Qualität gefragt

Reiseleiter als Ausbildungsberuf

Mit der neuen „Reiseakademie supported by Ruefa“ setzt das österreichische Reisebüro ein Statement: Denn für den „Traumberuf Reiseleiter“ gibt es ab sofort ein professionelles Ausbildungsangebot.

Freitag, 07.06.2019, 08:53 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Schirm und Kappe als Erkennungszeichen

Reiseleiter sollten mehr können als nur einen Schirm hochzuhalten. (© Richtsteiger/fotolia.com)

Die Reiselust der Österreicher ist ungebrochen, neue und immer exotischere Destinationen finden sich auf den „Bucket Lists“ und das Interesse an Studien- und Kulturreisen nimmt von Jahr zu Jahr zu. „Unsere jahrelange Erfahrung zeigt uns, dass eine hochprofessionelle Reiseleitung für das Gelingen und den Erfolg einer Gruppenreise immer wichtiger wird. Mit unserer neuen Reiseakademie wollen wir die Qualität unserer zukünftigen Reiseleiter nicht nur weiterhin garantieren, sondern sogar noch steigern. Wir wollen all jene ansprechen und unterstützen, die sich schon lange für diesen tollen Job interessieren“, erläutert Reinhard Steiner, Leiter der Abteilung Kultur- und Studienreisen bei Ruefa.

Mit der ‚Reiseakademie supported by Ruefa‘ sollen die Teilnehmer auf ihre Aufgabe als Reiseleiter ideal vorbereitet werden, sodass sich ihre beruflichen Chancen im In- und Ausland deutlich erhöhen. „Wir legen den Fokus auf die vier Säulen der qualitativen Reiseleitung: Zwischenmenschlichkeit, Vortragsgabe, Organisationstalent und Sachwissen. Der Lehrgang zielt genau auf diese Kernkompetenzen ab und macht Interessierte in kurzer Zeit zu echten Reiseleiter-Profis“, erklärt Dr. Rafael Prehsler, der als promovierter Historiker mit über 14 Jahren Berufserfahrung als Reiseleiter nun als „Mastermind“ das Programm initiiert hat und gemeinsam mit den Experten von Ruefa umsetzt.

Learning by doing
Ein absoluter Praxisschwerpunkt ist für Prehsler dabei ein Muss: „Wir setzen gleich in mehreren Modulen ganz auf ‚learning by doing‘ mit Lehrauftritten und Exkursionen – denn nur durch die eigene Erfahrung, durch das eigene Probieren und Erleben erkennt man, worauf es in diesem abwechslungsreichen Beruf wirklich ankommt.“

„Für uns spielt es überhaupt keine Rolle, in welchem Lebensabschnitt sich die Teilnehmer der Reiseakademie befinden oder welcher Tätigkeit sie gerade nachgehen. Wir suchen vor allem eines: begeisterte und begeisternde Menschen!“, verweist Prehsler auf die große Bedeutung intrinsischer Motivation. Der nächste Kurs ist von Anfang Oktober bis Anfang Dezember angesetzt. Nähere Infos findet man hier.

PS: Jobs als Reiseleiterbietet auch HOGAPAGE-Jobbörse.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen