Leitfaden

Nachhaltigkeit: Toolkits unterstützen Tourismusbranche

Hootelbadezimmer mit Granit-Handtuchhalter mit gelben Handtuch und Seifenspender
Damit Hotels und Tourismus-Unternehmen schneller und gezielter zur Nachhaltigkeit finden, stellt Futouris ihnen Tools und Leitfäden zur Verfügung. (Foto: © stock.adobe.com/terra.incognita)
Für die Branche sind die Themen Umwelt und Ressourcenschonung schon lange von Bedeutung. Die Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e. V. zeigt den Reise-Unternehmen neue Wege auf, um ihre Ziele in Sachen Nachhaltigkeit umzusetzen.
Donnerstag, 30.05.2024, 12:46 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Die Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. hat eine innovative Plattform mit kostenlosen digitalen Toolkits und Leitfäden entwickelt. Diese Futouris Wissenswelt ist darauf ausgerichtet, Tourismusunternehmen bei der Implementierung umweltfreundlicher und sozialverträglicher Praktiken zu unterstützen. 

Nachhaltigkeit weltweit fördern

Die renommierte Nachhaltigkeitsinitiative Futouris setzt seit über 15 Jahren gemeinsam mit engagierten Mitgliedern sowie Partnern Projekte für eine nachhaltigere Tourismusentwicklung weltweit um. Aus den Projektergebnissen werden Handbücher für die Praxis und strategische Leitfäden entwickelt, die der gesamten Reisebranche kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Nun präsentiert Futouris die neue Futouris Wissenswelt – eine Plattform mit digitalen, praxisnahen Toolkits und Leitfäden, die touristische Unternehmen bei der Umsetzung umwelt- und sozialverträglicher Maßnahmen unterstützen soll.

Best Practice Beispiele

Die Toolkits zu Themen wie nachhaltige Kulinarik, Plastikabfallvermeidung oder Destinationsresilienz beinhalten Praxistipps, nützliche Tools und Checklisten sowie anschauliche Best Practice Beispiele aus der Branche, sind intuitiv zu bedienen und stehen je nach Themenschwerpunkt auf Deutsch und/oder Englisch zur Verfügung. 

Das im Rahmen des EU – geförderten Projektes „Sustour“ erstellte Futouris Plastic Waste Reduction Toolkit unterstützt Hotels und Tourismusbetriebe in der strategischen Umsetzung der betriebsinternen Vermeidung von Einwegplastik.

Das Toolkit bietet neben Fakten zum Thema Plastikverschmutzung vor allem praxisbezogene Tipps zum Aufbau eines eigenen Plastikmanagementsystems, der Auswahl nachhaltigerer Alternativen zu gängigen Plastikprodukten oder zur Motivation von Gästen und Mitarbeitenden. Best Practice Beispiele von Reiseveranstaltern oder Tourismusverbänden zeigen Möglichkeiten auf.

Nachhaltigen F&B -Management

Ein weiteres Beispiel der digitalen Werkzeuge der Futouris Wissenswelt ist das Futouris Sustainable Food Toolkit, das in Kooperation mit Prof. Dr. Dagmar Lund-Durlacher vom Institute for Tourism Sustainability und mit Unterstützung des österreichischen Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft, der WKO (Wirtschaftskammer Österreich) und der Österreichischen Hotelvereinigung erstellt wurde.

Das Toolkit bietet fundierte Hintergrundinformationen, „Best-Practice“ Beispiele und praktische Tipps zur Umsetzung eines nachhaltigen F&B -Management in Hotellerie und Gastronomie. Konkret können Nutzer in die Themen nachhaltigere Lebensmittelbeschaffung, Menügestaltung und Abfallmanagement sowie effektive Kommunikation eintauchen. 

Im Rahmen des One Planet Sustainable Tourism Programme wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Welttourismusorganisation UN Tourism, dem United Nations Environment Programme und Futouris eine Factsheet-Reihe als Tool für eine nachhaltigere Beschaffung von Lebensmitteln entwickelt.

Die Factsheets liefern übersichtliche Infos und Tipps zu wichtigen Aspekten wie Klima- und Wasserfußabdruck unterschiedlicher Lebensmittel, zu relevanten Produktkategorien wie Fleisch oder Fisch sowie zur Nutzung von Zertifizierungen und Siegeln wie Bio oder Fair Trade. 

Wissenswelt soll Unternehmen zum Handeln aktivieren

Der Launch der Futouris Wissenswelt markiert einen bedeutenden Schritt, um Projektergebnisse aus den Futouris-Projekten unmittelbar und einfach für die Praxis nutzbar zu machen und eine breite Anwendung nachhaltiger Lösungsansätze zu erreichen.

 „Wir sind davon überzeugt, dass aktivierendes Handlungswissen, praxisrelevante Kommunikation und Zusammenarbeit der Schlüssel zur Schaffung einer nachhaltigeren Tourismusbranche sind“, sagt Swantje Lehners, Geschäftsführerin Projekte und Kooperationen bei Futouris.

„Die Futouris Wissenswelt soll ein zentraler Ort sein, an dem Unternehmen und ihre Mitarbeiter Informationen und Ressourcen finden, um sie bei der Realisierung eines nachhaltigen Tourismus zu unterstützen.“ 

(Futouris/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Das Bio Resort Retter in der kompletten Draufsicht
Umweltschutz
Umweltschutz

Bio Hotels begrüßen neues Mitglied

Das Bio Resort Retter ist im Juni in die Wertegemeinschaft eingetreten. Seit über 30 Jahren haben sich die Betreiber dem Thema Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung verschrieben. In jedem Bereich wird Wert auf biologische Bewirtschaftung gelegt. 
Das Team vom Naturresort & Spa Schindelbruch mit der GreenSign Zertifizierung
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Naturresort & Spa Schindelbruch erneute GreenSign-Zertifizierung

Dass gerade gehobene Hotellerie einen wertvollen Beitrag zum Thema Umweltschutz leisten kann, beweist das Wellnesshotel im Harz. Seit Jahren setzt es zahlreiche Maßnahmen um, um ressourcenschonend zu agieren. Dafür wurde es nun erneut ausgezeichnet. 
Holz-Chalets und Suiten der Adler Lodge Ritten
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Adler Spa Resort: Durch Umweltbewusstsein Gäste anziehen

Die familiengeführte Gruppe versucht seit Jahren, den Umweltschutz mit dem eigenen Unternehmen zu fördern. Durch natürliche Materialien und Einbindung der Natur sorgt Adler für ein Wohlbefinden bei seinen Gästen. Auch die legen immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit.
Biosphäre Bliesgau
Report
Report

„Nachhaltige Tourismusdestinationen“: Beispiele für einen verantwortungsvollen Tourismus

Nachhaltigkeit hat im Tourismus längst einen festen Platz eingenommen. Immer mehr Reiseziele setzen bewusst auf sozial und ökologisch nachhaltige Angebote. Diese Entwicklung spiegelt sich deutlich im Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland“ wider, dessen Preisträger nun im gleichnamigen Report vorgestellt werden.
Arcotel Hotels erhält Green Key Siegel. (Foto: © Arcotel Hotels)
Umweltschutz
Umweltschutz

Arcotel Hotels erhält für alle Häuser Green Key-Siegel

Die Wiener Gruppe teilt mit, dass sie für ihr Umweltengagement nun die anerkannte Zertifizierung für alle 11 Häuser erhalten hat. Davon profitieren nicht nur die Gäste, sondern auch die Bienen.