Report

„Nachhaltige Tourismusdestinationen“: Beispiele für einen verantwortungsvollen Tourismus

Biosphäre Bliesgau
Die Biosphäre Bliesgau hat den Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusdestinationen“ im Bereich der fortgeschrittenen Destinationen gewonnen. (Foto: © BMUV/Christoph Wehrer)
Nachhaltigkeit hat im Tourismus längst einen festen Platz eingenommen. Immer mehr Reiseziele setzen bewusst auf sozial und ökologisch nachhaltige Angebote. Diese Entwicklung spiegelt sich deutlich im Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland“ wider, dessen Preisträger nun im gleichnamigen Report vorgestellt werden.
Dienstag, 30.04.2024, 11:27 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Der Nachhaltigkeitsreport ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie stark sich Destinationen in Fragen von Nachhaltigkeit engagieren“, sagt Reinhard Meyer, Präsident des DTV. 

Er ergänzt: „Dabei werden keine vorgefertigten Konzepte über Regionen oder Städte gestülpt, sondern es wird sehr genau hingeschaut: Was passt? Wie beziehen wir regionale Partner, Einheimische und Gäste in unsere Überlegungen mit ein?“

Nachhaltige Angebote, die Einheimische und Reisende überzeugen

Eine der vorgestellten Destinationen ist die Biosphäre Bliesgau, die den Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusdestinationen“ im Bereich der fortgeschrittenen Destinationen gewann. Besonders beeindruckte die Jury die Zusammenarbeit vor Ort und der starke Rückhalt in der einheimischen Bevölkerung.

„Unter dem Einsatz geringer finanzieller Ressourcen gelingt es unserem kleinen Team, bestehend aus Saarpfalz-Touristik, Biosphärenzweckverband und Stabsstelle für nachhaltige Entwicklung und Mobilität, nachhaltige Angebote zu schaffen, die sowohl die Einheimischen überzeugen als auch Reisende anziehen“, erklärt Kristin Schwarz, Marketing und Projektmanagement Saarpfalz-Touristik.

Weitere Platzierungen

Die Biosphäre Bliesgau setzte sich gegen die Sächsische Schweiz (Platz 2) und das Allgäu (Platz 3) durch. In der Kategorie „Starter“ wurden mit Oberstdorf und Vorpommern zwei Sieger gekürt, Bremerhaven belegte den dritten Platz. 

Der Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusdestination“ wird gemeinsam vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, dem Bundesamt für Naturschutz und dem Deutschen Tourismusverband durchgeführt.

(DTV/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Hootelbadezimmer mit Granit-Handtuchhalter mit gelben Handtuch und Seifenspender
Leitfaden
Leitfaden

Nachhaltigkeit: Toolkits unterstützen Tourismusbranche

Für die Branche sind die Themen Umwelt und Ressourcenschonung schon lange von Bedeutung. Die Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e. V. zeigt den Reise-Unternehmen neue Wege auf, um ihre Ziele in Sachen Nachhaltigkeit umzusetzen.
Sven Liebert und Swantje Lehners
Kooperation
Kooperation

Futouris, KlimaLink und DKT vereinen Kräfte für mehr Klimaschutz in der Tourismusbranche

Die Treibhausgasemissionen in der Tourismusbranche sollen reduziert werden. Das ist das Ziel der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris, der Plattform KlimaLink und des Deutschen Klimafonds Tourismus (DKT). Seit Herbst 2023 kooperieren die drei Organisationen im Rahmen der Nationalen Plattform Zukunft des Tourismus und darüber hinaus.
Große Freude beim Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusdestinationen“ (v. l. n. r.): Norbert Kunz (DTV), Petra Hedorfer (DZT), Stefanie Berk (Deutsche Bahn), Annabèlle Mesloh, Frank Jost, Beatrice Fröhlich (Tourismus Oberstdorf), Steffi Lemke (BMUV) und Dirk Dunkelberg (DTV)
Auszeichnung
Auszeichnung

Platz 1 für Tourismus Oberstdorf als „Nachhaltige Tourismusdestination“

Ein wichtiger Meilenstein für die Urlaubsregion im Allgäu: Tourismus Oberstdorf hat in der Kategorie „Starter“ den Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusdestinationen“ gewonnen. Damit wird das Engagement und die Bemühungen der Destination hervorgehoben, eine nachhaltige und umweltfreundliche Tourismusbranche zu fördern.
Das Gut Steinbach im idyllischen Chiemgau.
Ressourcenschonend wirtschaften
Ressourcenschonend wirtschaften

Gut Steinbach stärkt nachhaltigen Tourismus

Waldseligkeit ist auf Gut Steinbach eingekehrt. Konkret bedeutet das: Das Relais & Châteaux-Refugium im Chiemgau macht seinen eigenen Wald fit für die Zukunft. Der spielt auf dem rund 51 Hektar großen Gut eine besondere Rolle.
Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen 2016/2017
Nominierte
Nominierte

Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen: Diese Projekte sind in der nächsten Runde

Es ist so weit! Die Teilnehmer der zweiten Wettbewerbsphase beim Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen 2022/23 stehen fest.
Austragungsort des Green Camps 2022 war das Premier Seehotel Krautkrämer.
Toursimus
Toursimus

Green Tourism Camp 2022 für mehr Nachhaltigkeit

Vom 16. bis zum 18. November 2022 fand das Green Tourism Camp statt. Über 120 Teilnehmer aus Hospitality, Touristik und Zulieferindustrie kamen für einen anregenden Austausch über das Thema Nachhaltigkeit in Münster zusammen.