Tourismuskampagne

„Million Stars Hotel“ in der Schweiz eröffnet

Urlaub auf kreative Art – damit lockt jetzt die Schweiz und hat das neue „Million Stars Hotel“ eröffnet. 55 „Zimmer“, im ganzen Land verteilt.

Freitag, 03.07.2020, 10:11 Uhr, Autor: Kristina Presser
Glaskugel auf dem Hotel Widder in Zürich, Schweiz

Schlafen in der Glaskugel, Rooftop-Aussicht im Hotel Widder in Zürich. (Foto: ©Nico Schärer Photography)

Wer in der Schweiz Urlaub machen will, der kann das dieser Tage auf äußerst kreative Art tun – sicherlich begünstigt durch die aktuelle Corona-Krise und die bestehenden Abstandsregeln. So kann man seit Juli zum Beispiel in einer von sechs Null-Sterne-Hotelsuiten einchecken, oder die Schweiz über das jetzt neu entwickelte Hotelprojekt „Million Stars Hotel“ auf besondere Weise kennenlernen. Schweiz Tourismus lancierte das neue Projekt am 2. Juli 2020 mit mehreren Partnern. Das Ergebnis: Die ganze Schweiz wird zum Hotel – 55 „Zimmer“ sind im ganzen Land verteilt. Gemeinsames Merkmal aller Unterkünfte ist die freie Sicht auf den Sternenhimmel aus dem Bett heraus.

Die Tiny House Gondel am Piz Nair
Die Tiny House Gondel am Piz Nair, im Kanton Graubünden. (Foto: ©Nico Schärer Photography)

Kein Übernachtungsangebot ist dabei wie das andere. Neben einer zum Tiny Home umgebauten Gondel auf dem Piz Nair, gibt es zum Beispiel auch einen Cube mit Glasfront zum Aletschgletscher auf dem Eggishorn, eine zum Hotelzimmer umgewandelte Sternwarte in St. Moritz oder eine Starbase des Hotels Vitznauerhof, die über dem Vierwaldstättersee schwebt.

Die Preisspanne der Zimmer liegt zwischen 80 und 800 Schweizer Franken für eine Nacht für zwei Personen inklusive Frühstück. Je nach Lage sind die Million-Stars-Zimmer von Anfang Juli bis Ende Oktober 2020 buchbar. Die Aktion soll auch 2021 weitergeführt werden.

Mehr dazu: hier.

(Schweiz Tourismus/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen