Rücktritt

Mario Baier verlässt Burgenland Tourismus

Völlig unerwartet hat Mario Baier, Direktor des Burgenland Tourismus, dieser Tage für Ende Februar seinen Rücktritt erklärt. Baier war insgesamt sieben Jahre in dieser Funktion tätig. Sein Vertrag ist erst vor knapp zwei Jahren um weitere fünf Jahre verlängert worden.

Dienstag, 07.02.2017, 12:57 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Alexander Petschnig, Hans Niessl und Mario Baier zeigen Weine

Alexander Petschnig und Hans Niessl wünschten Mario Baier eine weiterhin erfolgreiche Zukunft (v. l.). (© Bgld. Landesmedienservice)

„Besonders freue ich mich darüber, dass im vergangenen Jahr das große Ziel, nämlich die Zahl von 3 Millionen Nächtigungen zu knacken – nicht zuletzt dank der verstärkten Internationalisierung – erreicht werden konnte! Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl im Burgenland. Für meine weitere Laufbahn möchte ich aber dennoch jetzt wieder neue Wege beschreiten, denn die Tourismusbranche bietet noch viele interessante Herausforderungen, die mich reizen!“, resümiert Baier über seine persönliche Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen.

Zahlreiche neue Projekte, so u.a. auch die Umsetzung des neuen Tourismusgesetzes, der Launch der Tourismusmarke „Urlaub mit Sonne drin“ sowie landesweite Marketing Kooperationen, wie beispielsweise „Bühne Burgenland“, die „Pannonischen Natur.Erlebnis.Tage“ oder „Gans Burgenland“, wurden unter seiner Leitung realisiert.

Landeshauptmann Hans Niessl und Tourismuslandesrat Alexander Petschnig lobten Baiers Engagement für den burgenländischen Tourismus und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Ein Nachfolger für Baier soll jetzt per Ausschreibung gesucht werden.

Mehr unterhaltsame Beiträge, coole Jobs und relevante News direkt ins Postfach? Einfach anmelden und jeden Tag kostenlos lesen.

Weitere Themen