Top-Ranking

Luzern ist erfolgreichste Sommerdestination

BAK Economics hat eine Studie zur Performance von 150 internationalen Destinationen im Alpenraum veröffentlicht. Luzern belegt im Ranking der Sommerdestinationen zum siebenten Mal die Spitzenposition.

Mittwoch, 12.02.2020, 10:51 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Kapellbrücke in Luzern am Abend

Laut einer aktuellen Studie ist Luzern zum wiederholten Mal die erfolgreichste Sommerdestination des Alpenraumes. (© Beat Brechbühl | Luzern Tourismus)

BAK Economics analysiert seit 15 Jahren im Rahmen des „Internationalen Benchmarking Programms für den Schweizer Tourismus“ in Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO (Innotour) regelmässig die Performance und die Wettbewerbsfähigkeit von 150 alpinen Destinationen. Die Leistung wird anhand des „BAK TOPIndex“ gemessen. Diese Kennzahl wird jeweils für die Sommersaison, für die Wintersaison sowie für das ganze Jahr aus Faktoren wie der Entwicklung der Marktanteile, der Auslastung der Hotellerie und der Ertragskraft einer Feriendestination berechnet. Der „BAK TOPIndex“ bewertet im Schulnotensystem. Ein Wert von 6 bedeutet das Maximum, ein Wert von 1 das Minimum. Die aktuelle Studie basiert auf Zahlen von 2018.

Luzern darf sich laut dieser Studie wiederum über die Spitzenposition im Ranking der Sommer-Destinationen freuen. Seit dem Jahr 2012 ist Luzern nun zum siebten Mal die Nummer 1 und somit die erfolgreichste Destination des Alpenraums. Luzern zeigt vor allem dank einer herausragenden Auslastung und einem überdurchschnittlich hohen Ertrag pro Übernachtung eine sehr gute Performance. Vor allem dank wichtigen Faktoren wie der hohen Dichte an Attraktionen, dem städtischen Charakter und der Lage am Vierwaldstättersee konnte die Spitzenposition gegenüber den internationalen Konkurrenten aber gehalten werden. Zudem konnten auch vergleichsweise sehr hohe Preise durchgesetzt werden. Neben Luzern ist Weggis eine der weiteren Schweizer Sommerdestinationen in den Top 15. Weggis konnte somit seinen Rang vom letzten Jahr halten. In der Seeregion zeigt sich vor allem die Entwicklung der Hotelübernachtungen als Haupttreiber für das wiederum gute Abschneiden.

Die 15 erfolgreichsten Destinationen im Alpenraum im Sommer 2018 inkl. ihrem jeweiligen Index:

  1. Luzern; Zentralschweiz; 5.4
  2. Achensee; Tirol; 5.1
  3. Kleinwalsertal; Vorarlberg; 5.0
  4. Interlaken; Berner Oberland; 5.0
  5. Oberstdorf; Allgäu; 4.8
  6. Hochpustertal; Südtirol; 4.8
  7. Seiser Alm; Südtirol; 4.8
  8. Salzburg und Umgebung; Salzburg; 4.8
  9. Weggis; Zentralschweiz; 4.7
  10. Tannheimer Tal; Tirol; 4.6
  11. Wolfgangsee; Salzburg; 4.6
  12. Meraner Land; Südtirol; 4.6
  13. Jungfrauregion; Berner Ober- land; 4.5
  14. Kaiserwinkl; Tirol; 4.5
  15. Garda trentino; Trento; 4.4

Übers ganze Jahr gesehen liegt Luzern hinter dem Kleinwalsertal auf Rang zwei, Bronze geht in diesem Ranking an die Seiser Alm. Mit Zermatt (Rang 6) und Engelberg (Rang 13) haben es hier auch noch zwei weitere Schweizer Destinationen unter die Top 15 geschafft.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen