Knapp 500 Meter

Längste Hängebrücke der Welt eingeweiht

Knapp 500 Meter ist die neue Brücke lang, die ab sofort eine Wanderstrecke zwischen Grächen und Zermatt vollendet. Ein spezielles Dämpfungssystem soll dafür sorgen, dass die Brücke auch bei Belastung kaum ins Schwingen gerät.

Montag, 31.07.2017, 12:35 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Die längste Hängebrücke der Welt

Die neue Hängebrücke ist eher nur für schwindelfreie Wanderer. (© www.zermatt.ch)

In Zermatt ist dieser Tage die mit 494 Meter Länge längste Hängebrücke der Welt eröffnet worden. Der höchste Punkt liegt dabei 85 Meter über der Erde. Damit ist der Europaweg zwischen Grächen und Zermatt ab sofort wieder als reiner Höhenweg begehbar. Er gehört zu den schönsten Panorama-Wanderwegen der Schweiz. Wegen instabilem Gelände musste die Hängebrücke im Jahr 2010 gesperrt werden. Seither mussten die Wanderer oberhalb von Randa je 500 Höhenmeter Umweg ins Tal und wieder zurück in Kauf nehmen. Das ist ab nun Vergangenheit. Die Hängebrücke wurde am bestehenden Europaweg neu erbaut, rund 200 Höhenmeter tiefer als die alte. Die Brücke überspannt das Grabengufer, ein Gebiet am Fuße des höchsten Berges der Schweiz, dem Dom (4.545 m). (CK)

Weitere Themen