Tourismus

Kennzeichnung für nachhaltiges Reisen

Booking.com kündigte die Einführung der Kennzeichnung für nachhaltiges Reisen an, eine vertrauenswürdige, global relevante Maßnahme, die Reisenden weltweit wertvolle Informationen für eine nachhaltigere Reiseentscheidung bietet. 

Dienstag, 16.11.2021, 10:35 Uhr, Autor: Martina Kalus
Frau in der Natur

Mit der Kennzeichnung ermöglicht die Online-Reiseplattform das Angebot einer größeren Vielfalt an nachhaltigen Aufenthalten. (Foto: © nataliaderiabina/stock.adobe.com)

Die digitale Reiseplattform Booking.com kündigte gestern die Einführung der Kennzeichnung für nachhaltiges Reisen an, eine vertrauenswürdige, global relevante Nachhaltigkeitsmaßnahme, die Reisenden weltweit wertvolle Informationen für eine nachhaltigere Reiseentscheidung bietet.

Diese Kennzeichnung erhalten Unterkünfte, die eine Kombination nachhaltiger Maßnahmen umgesetzt haben, die die erforderlichen Anforderungen für das Reiseziel erfüllen, in dem sie sich befinden. Die Initiative wurde so konzipiert, dass sie für eine breite Palette von Unterkünften – von Ferienwohnungen, Pensionen und Ferienhäusern bis hin zu Hotels, Ferienanlagen und sogar Baumhäusern – anwendbar ist und an die örtlichen Gegebenheiten und Anforderungen angepasst werden kann. Die Initiative ist die erste ihrer Art in der Reisebranche. Die Kennzeichnung zielt darauf ab, die Erfolge von Nachhaltigkeitsmaßnahmen in mehr Unterkünften weltweit zu würdigen. Außerdem können Reisende dadurch auf klare, konsistente und einfache Weise nachhaltigere Aufenthalte erkennen, unabhängig vom Reiseziel, das sie besuchen möchten.

Transparenter Maßstab

Gemeinsam mit der Travalyst Coalition, in der Booking.com Gründungspartner ist, hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, einen universellen und transparenten Maßstab für nachhaltige Unterkunftsinformationen in der gesamten Branche zu schaffen. Diese erste Version des Booking.com Travel Sustainable Badge nutzt die erste Reihe von Merkmalen, die von der Travalyst Independent Advisory Group validiert wurden. Die Kennzeichnung konzentriert sich auf die wichtigsten Praktiken, die für eine breite Auswahl an Unterkunftstypen relevant sind, sowie auf ihr hohes Wirkungspotenzial, egal ob es sich um ein Apartment in Berlin, ein Ferienhaus im Allgäu oder ein Resort an der Ostsee handelt.

In Zusammenarbeit mit Fachkundigen der Branche, unter anderem durch seine führende Rolle in der Travalyst Coalition und anderen Branchenexperten, hat Booking.com auf der Grundlage der bereits etablierten Standards für nachhaltige Unterkünfte eine Reihe der wichtigsten Maßnahmen festgelegt, die eine Unterkunft berücksichtigen sollte. Es gibt fünf Hauptbereiche: Abfall, Energie und Treibhausgase, Wasser, Unterstützung lokaler Gemeinschaften und Naturschutz. Diese Hauptbereiche werden derzeit in 32 konkrete Nachhaltigkeitsmaßnahmen unterteilt, die von den Unterkünften umgesetzt werden können. Diese reichen von der Abschaffung von Pflegeprodukten aus Einweg-Plastik oder der Umstellung auf LED-Leuchten bis hin zum Betrieb mit 100 % erneuerbaren Energiequellen oder der Investition eines bestimmten Prozentsatzes des Gewinns in lokale Gemeinschafts- und Naturschutzprojekte.

Weiterlesen

Zurück zur Startseite

Weitere Themen