Zusammenarbeit

ITB: ruf Jugendreisen sucht Kooperationspartner

Endlich wieder auf Klassenfahrt?
Die Nachfrage von Klassenfahrten bei ruf Jugendreisen wächst. (Foto: © Petair/stock.adobe.com)
ruf Jugendreisen ist vom 7. bis 9. März 2023 auf der Internationalen Tourismusmesse ITB in Berlin vertreten. Dort stellt das Unternehmen unter anderem das Entwicklungspotenzial und die Kooperationschancen für seine neuen „Endlich-Einfach-Klassenfahrten“ vor.
Freitag, 03.03.2023, 11:09 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker

Das Produkt ist seit 2021 am Markt und ist für seine Innovationsstärke mit dem Deutschen Tourismuspreis 2022 ausgezeichnet worden. Die Markteinführung ist gelungen. „Wir wachsen im Segment der Klassenfahrten schnell. Um unseren Expansionskurs weiter zu beschleunigen, suchen wir neue Partner“, betont Sebastian Diekmann, Projektleiter ruf Klassenfahrten.

Schon im ersten Geschäftsjahr lagen die Buchungen für die Endlich-Einfach-Klassenfahrten über den Erwartungen. Im laufenden Geschäftsjahr hat sich die Nachfrage gegenüber dem Vorjahr bereits mehr als verdreifacht. „Unser Produkt überzeugt. Das zeigt sich zum Beispiel an der Zahl der Schulen, die inzwischen wiederholt mit uns verreisen“, so Diekmann.

Wachsende Nachfrage nach „Endlich-Einfach-Klassenfahrten“

Der Veranstalter wird sein Angebot in diesem Segment nun ausbauen. Weitere Metropolen in Deutschland sowie Ziele an Nord- und Ostsee sind in Planung. Zudem sollen in den Top-Zielen Berlin und Hamburg weitere Kapazitäten hinzukommen. „Wir sind offen für neue Ziele und Unterkünfte und freuen uns über entsprechende Angebote“, erklärt Diekmann.

(ots/ruf Jugendreisen/THWA)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbandes auf der ITB Berlin 2024. (Foto: © Messe Berlin GmbH)
Tourismus
Tourismus

Die Reisebranche sieht sich zurück auf Kurs

Der Optimismus in der Reisebranche wächst. Die Buchungen steigen und die Auswirkungen der harten Corona-Jahre sind offensichtlich vorbei. Zudem werden die Menschen wieder investitionsfreudiger, wenn es um die schönste Zeit des Jahrs geht.
Das Team von HSMA in der Lounge auf der ITB in Berlin (Foto: © HSMA Deutschland e.V..)
Networking
Networking

HSMA: Beratungsangebot auf der ITB gut angenommen

Die Vereins-Lounge auf der ITB Berlin erwies sich erneut als beliebter Treffpunkt für die Hotellerie, mit einem Besucheranstieg von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auf 140 Quadratmetern fanden die Mitglieder eine Plattform zum Netzwerken und Austauschen. 
Das Projekt 'Move for Female Transformation' startet. (Foto: © stock.adobe.com/ Guys Who Shoot)
Netzwerk
Netzwerk

Projekt für mehr Chancengleichheit von Frauen in der Tourismuswirtschaft startet

Mit dem Projekt ‚Move for Female Transformation‘ startet auf der ITB 2024 ein wegweisendes Vorhaben zur Verbesserung von Karrierechancen für Frauen. Ziel ist es, die Geschlechtergerechtigkeit in der Tourismusbranche zu fördern.
Logo der FTI Group
Zahlungsschwierigkeiten
Zahlungsschwierigkeiten

FTI Touristik meldet Konkurs an

Das Unternehmen hat heute seine Insolvenz bekannt gegeben. Weitere Konzerngesellschaften werden in den kommenden Tagen, laut eigener Aussage, ebenfalls ihre Zahlungsunfähigkeit anmelden. Erhöhter Liquiditätsbedarf und mangelnde Buchungen sollen die Ursache sein.
Am Rand des Weltraumes
Weltraumabenteuer
Weltraumabenteuer

Reise zu den Sternen

Den Sternen nahe! Art of Travel, ein Reiseunternehmen für Luxusreisen, bietet ab 2025 ein ganz besonderes Abenteuer. Mit einer Druckkapsel geht es für Reisende an den Rand des Weltraumes.
Unzählige Osterhasenfiguren stehen in einem Garten. (Foto: © picture alliance/dpa | Patrick Pleul)
Übernachtungen
Übernachtungen

Beherbergungsbetriebe mit guter Buchungslage vor Ostern

Die Hotels, Tourismusunternehmen und Gaststätten in Brandenburg zeigen Zuversicht in Bezug auf die bevorstehenden Osterfeiertage. Die Buchungslage sei bereits jetzt vielversprechend, so die Tourismus Marketing Brandenburg.
Staatsministerin Michaela Kaniber gemeinsam mit den TouBy-Preisträgern Julia Staudinger, Dietmar Hozapfel und Nico Cieslar bei der Preisverleihung in Berlin. (Foto: © Tourismus.bayern/ Gert Krautbauer)
Ehrung
Ehrung

Bayrisches Staatsministerium vergibt neuen Preis

Die bayerische Tourismusbranche hat eine neue Auszeichnung ins Leben gerufen. Mit dieser sollen herausragende Persönlichkeiten, die sich um den Fremdenverkehr verdient gemacht haben, gewürdigt werden.