Mehr Übernachtungen

Inlandstourismus wächst um 13 Prozent

Seit einiger Zeit entwickelt sich der deutsche Inlandstourismus positiv. Die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) für den Monat April dieses Jahres bestätigen diesen Trend.

Montag, 12.06.2017, 08:23 Uhr, Autor: Markus Jergler
Hotelzimmer

Der Inlandstourismus im April 2017 wächst um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Im April 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 37,1 Millionen Übernachtungen von in- und ausländischen Gästen. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 13 Prozent gegenüber April 2016. Hierbei ist zu beachten, dass das Osterfest im vergangenen Jahr in den März, 2017 dagegen in den April fiel. Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg um 5 Prozent auf 6,6 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 15 Prozent auf 30,5 Millionen.

Nicht nur der Monat April kann gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum verzeichnen. Im Zeitraum Januar bis April 2017 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 117,8 Millionen. Davon entfielen 22,0 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+ 3 Prozent) und 95,8 Millionen auf inländische Gäste (ebenfalls + 3 Prozent). (dpa/MJ)

Weitere Themen