Tourismus

Heuer mehr Gäste als je zuvor in Österreichs Unterkünften

Österreichs Beherbergungsbetriebe ziehen heuer bisher eine Rekordzahl an Menschen an. Die Zahl der Gäste (Ankünfte) lag sowohl in den ersten neun Monaten als auch in den Sommermonaten Mai bis September auf einem Höchstwert.

Dienstag, 01.11.2016, 11:41 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Fassade Hotel Altstadt

© ÖW/Diejun

Der September reihte sich laut Infos der Statistik Austria nahtlos in die Liste der erfolgreichen Tourismusmonate ein. Die Zahl der Nächtigungen legte im Jahresvergleich um 5,1 Prozent auf knapp über 11 Millionen (11,09 Mio.) zu. Davon waren 3,41 Mio. inländische und 7,68 Mio. ausländische Gästenächtigungen. Gewerbliche Ferienwohnungen waren überdurchschnittlich stark gefragt (+11,0 Prozent).

Die bisherigen Sommermonate (Mai bis September) brachten damit einen Zuwachs bei den Nächtigungen um 4,4 Prozent auf 65,3 Millionen. Ausländer verbuchten zwar mehr Nächtigungen (45,72 Mio.), aber der Anstieg war mit 4,0 Prozent etwas geringer als bei den Inländern, die um 5,4 Prozent mehr Übernachtungen verzeichneten – 19,58 Millionen in Summe. Die Ankünfte stiegen um 4,5 Prozent auf 20,15 Millionen.

In den ersten neun Monaten des Jahres wurden 33,6 Millionen Menschen in den heimischen Beherbergungsbetrieben registriert, um 5,3 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Sie verbuchten 118,8 Mio. Übernachtungen – ein Anstieg um 4,8 Prozent oder 5,5 Millionen Nächtigungen. Es kamen sowohl mehr Inländer als auch mehr Ausländer in die verschiedenen Unterkünfte. Da im Schnitt die Gäste kürzer bleiben als früher, ist allerdings die Nächtigungszahl der 1990er-Jahre noch nicht erreicht.

Weitere Themen