Tourismus

Einige Orte für Sommer fast ausgebucht

An Nord- und Ostsee könnte es im Sommer eng werden. Laut der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein gebe es für die Sommerferien in manchen Orten nur noch vereinzelt freie Unterkünfte.

Montag, 31.05.2021, 11:58 Uhr, Autor: Martina Kalus
Koffer und Flugzeug

An Nord- und Ostsee sind bereits einige Orte fast ausgebucht. (Foto: © anbetta/stock.adobe.com)

An deutschen Küsten sind in den Sommerferien kaum noch freie Unterkünftige zu finden. Es liefen gerade sehr viele Urlaubsanfragen, hieß es bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) am Montag.

Ansturm auf Nord- und Ostsee

In manchen Orten – etwa auf den Nordfriesischen Inseln, in Büsum und St. Peter-Ording sowie den Ostseebädern an der Inneren Lübecker Bucht – gebe es für die Sommerferien nur noch vereinzelt freie Unterkünfte. Auch die Campingplätze im Land seien sehr gefragt. In eher weniger bekannten Orten sind laut TASH noch ausreichend freie Plätze im Angebot. Generell habe die Pandemie den Trend zu selbst organisiertem Urlaub im eigenen Land verstärkt. In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Sommerferien am 21. Juni. Hamburg folgt am 24. Juni, das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen am 5. Juli.

(dpa/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen