Marketing

McDonald’s startet „Bauernhof-Challenge“

Die Markengastronomie McDonald’s will den Verbrauchern Einblicke hinter die Kulissen verschaffen und startet mit „McDonald’s Landleben – Big Mac. Pommes. Bauernhof“ eine originelle Marketing-Aktion.

Dienstag, 22.09.2020, 14:56 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine filiale von McDonald's

Wo und wie die Rohstoffe für die McDonald’s-Produkte hergestellt werden, können nun die Verbraucer selbst einsehen – und mit Glück auch noch einnen Urlaub gewinnen. (©Chatchai/stock.adobe.com)

„McDonald’s Landleben – Big Mac. Pommes. Bauernhof“ – unter diesem Motto hat der Fast Food-Gigant nun einen deutschlandweiten Bewerbungsaufruf zur sogenannten „Bauernhof-Challenge“ gestartet. Dabei können die Teilnehmer ihr Wissen zur McDonald’s-Lieferkette unter Beweis stellen und mit Glück und Geschick eine Urlaub auf dem Land gewinnen. Anschließend bekommen drei Familien die Chance, auf verschiedenen Höfen von McDonald’s-Lieferanten einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Gearbeitet wird dabei in landwirtschaftlichen Betriebe, die die wichtigsten Rohwaren für die McDonald’s Produkte liefern: Kartoffeln, Rindfleisch und Salat.

Einblicke in die Rohwarenproduktion

„Mit dem ‚McDonald’s Landleben‘ möchten wir Familien die Möglichkeit auf einen einzigartigen Urlaub bieten und gleichzeitig auf unterhaltsame Weise zeigen, wo unsere Rohwaren herkommen und wieviel Engagement und Leidenschaft unserer Landwirte dahintersteckt, damit wir am Ende unsere McDonald’s Burger anbieten können“, so Eva Rössler, Unternehmenssprecherin von McDonald’s Deutschland. Insgesamt beziehe das Unternehmen rund 60 Prozent seiner Rohwaren aus Deutschland, 37 Prozent aus anderen EU-Ländern. Das für die Burger verwendete Rindfleisch komme dabei zu über 90 Prozent aus Deutschland, die für die Pommes Frites verwendeten Kartoffeln wachsen zu 71 Prozent hierzulande. Zum Start des Bewerbungsaufrufes geht der Trailer am 22. September auf verschiedenen Kanälen online. (ots/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen