Systemgastronomie

McDonald’s entwickelt Strohhalm der Zukunft

Fastfood-Riese McDonald’s tüftelt am Super-Strohhalm. Steckt nur ein PR-Gag dahinter oder arbeitet der Konzern mit der NASA und Google tatsächlich an einer Sensation?

Dienstag, 21.02.2017, 14:54 Uhr, Autor: Felix Lauther
Mann sieht sich STRAW an

Den „STRAW“ entwickelte McDonald´s mit der NASA und Google. (© McDonald´s / Screenshot YouTube)

Er sieht aus wie ein löchriges Siphon unterm Spülbecken. Und das soll der Prototyp des neuen Super-Strohhalms sein? Schenkt man der Marketing-Abteilung des Burger-Konzerns Glauben, arbeitete McDonald’s am „next big thing“ – ein Meilenstein in der Systemgastronomie soll es werden. Als Partner in der Entwicklung haben sich die Thronfolger von Ronald McDonald keine geringeren Schwergewichte wie Google und die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA ausgesucht. Böse Zungen behaupten, dass McDonald’s einen riesen PR-Gag fahre, um die bröckelnde Markthoheit am Burger-Himmel zu behalten. Die Macher scheinen es aber tatsächlich bierernst zu meinen.

Der „STRAW“ ist limitiert
Wie das Unternehmen in den USA nun bekannt gab, haben Wissenschaftler und Ingenieure die Antwort auf den „Strohhalm der Zukunft“ gefunden. Der soll „STRAW“ heißen und liegt bei einem limitierten Angebot kostenlos in bislang 80 US-Filialen des Unternehmens aus, wie techbook.de weiter berichtet. „STRAW“ ist die Abkürzung für „Suction Tube for Reverse Axial Withdrawal“ (übersetzt heißt dies in etwa: „Saugrohr für axiale Rückwärtsbewegung“). STRAW ist zudem das englische Wort für Strohhalm.

STRAW von McDonald's
Den „STRAW“ entwickelte McDonald’s mit der NASA und Google. (© McDonald´s / Screenshot YouTube)

Milchshake zum St. Patrick’s Day
Der Anlass für die Entwicklung des „Super-Strohhalms“ hat mit einem jahrhundertealten Fest der Iren  zu tun. Die feiern nämlich am 17. März ihren Nationalfeiertag – den St. Patrick’s Day. Zu Ehren des St. Patrick´s Day verkauft McDonald’s dann in einigen US-Filialen für wenige Wochen einen Milchshake namens „Chocolate Shamrock Shake“ – der besteht aus zwei Schichten, einer braunen Schoko-Schicht und einer grünen Schicht mit Minzgeschmack.

Milchshake von McCafé
Der „STRAW“ findet anlässlich des St. Patrick Day’s in ausgewählten McDonald’s Filialen in den USA seine Anwendung. (© McDonald´s / Screenshot YouTube)

Beim vollendeten Genuss dieses Shakes setzt der „STRAW“ an. Er ist in einem J-Design gehalten, worin drei kleine Öffnungen eingearbeitet sind. Somit sollen sich beim Zug des Konsumenten am Strohhalm alle Schichten des Milchshakes in gleichen Teilen mixen und den komplexen Geschmack des Produkts auf dessen Zunge abbilden – „auch bei unterschiedlichen Voraussetzungen wie volle Becher, halbleere Becher oder geschmolzene Shakes“, erklärt Seth Newburg, Ingenieur und Projektmanager des Super-Strohhalms. „Wir haben sichergestellt, dass jederzeit beide Geschmacksrichtungen im Mund sind.“ (techbook.de / McDonald’s / FL)

Weitere Themen