China im Fokus

Erstes chinesisches Skirennen in Zermatt

Mit der „Matterhorn European Chinese Ski and Snowboard Competition“ kommt erstmals ein Skirennen nach Zermatt, das sich ausschließlich an chinesische Teilnehmer richtet.

Donnerstag, 28.03.2019, 12:02 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Skifahrer in Zermatt

In Zermatt will man chinesischen Urlaubern Lust auf die Pisten rund ums Matterhorn machen. (© Mountaineer GmbH)

Am Samstag, 30. März 2019 findet in Zermatt zum ersten Mal ein chinesisches Ski- und Snowboardrennen statt – die Matterhorn European Chinese Ski and Snowboard Competition. Teilnahmeberechtigt sind Skifahrer jeden Niveaus, allerdings ausschliesslich Personen chinesischer Staatsangehörigkeit. Die Ausschreibung richtet sich insbesondere auch an in Europa lebende Chinesen. Die Organisation liegt ebenfalls in den Händen von Chinesen, nämlich der in Deutschland stationierten Mountaineer GmbH.

Hintergrund dieses Events ist der stark wachsende chinesische Markt für den Tourismus in Zermatt. „Gerade auch die Tatsache, dass Peking der Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2022 ist, führt zu einer großen Begeisterung seitens der Chinesen gegenüber dem Wintersport. Das spüren wir deutlich“, so Janine Imesch, Marketingleiterin von Zermatt Tourismus. Angebote wie zum Beispiel chinesisch-sprachiger Skiunterricht unterstützen diese Entwicklung.

Als Stargast tritt Skirennfahrer, Olympiamedaillengewinner und Weltmeister Ramon Zenhäusern auf. Er eröffnet das Rennen als Vorfahrer und führt im Anschluss ans Rennen die Preisverleihung durch.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen