Anzeige
Anzeige

Lohnabrechnung auslagern und aufs Kerngeschäft konzentrieren

Junge, brünette mit weißem Shirt und blauer Schürze steht lächelnd neben der Lebensmittelwaage in einer Bäckerei
Die Erstellung einer Entgeltabrechnung benötigt viel Zeit und erfordert spezialisiertes Fachwissen, das laufend aktuell gehalten werden muss. Externe Servicedienstleister können dieses fachgerecht managen – und Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. (Foto: © Petar Chernaev via Getty Images)
Nach den Pandemie-Jahren versprechen die warmen Monate des Jahres 2022 ein großes Umsatzplus für die Hospitality. Herausforderungen wie Gästeansprache, Mitarbeiter-Recruiting, Neuausrichtung sind beim Durch- und Neustarten oft nicht unerheblich. Warum nicht einfach mal arbeitsintensive Prozesse wie Lohn- und Gehaltsabrechnung outsourcen?
Mittwoch, 04.05.2022, 08:00 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Endlich: Aussicht auf ein Comeback

Die Hotel- und Gastronomiebranche kann langsam aufatmen. Das Ende der Corona-Pandemie und ihren Beschränkungen ist so gut wie erreicht. Zweieinhalb Jahre der Pandemie haben die Branche vor große Herausforderungen gestellt. Ihr Umsatz brach bereits im ersten Corona-Jahr 2020 um rund 40 Prozent ein. Doch nun liegt ein verheißungsvoller Sommer vor ihr.

Schon seit Monaten steigt die Nachfrage nach Restaurant-, Urlaubs- und Übernachtungsangeboten. Die Deutschen brennen darauf, ins Leben zurückzukehren. Parallel dazu sind vielerorts die Beschränkungen endlich gefallen. Der Restaurantbesuch mit Freunden, der Kneipenbesuch nach Feierabend, der Wochenendurlaub – all das ist wieder möglich. Nun kommt die Feriensaison. Die warmen Monate des Jahres 2022 versprechen ein großes Umsatzplus für die Hotel- und Gastronomiebranche.

Große Umsatzerwartungen, große Herausforderungen

Ausgesorgt haben Hotellerie und Gastronomie für die kommende Zeit allerdings nicht. Die Herausforderungen beim Durch- und Neustarten sind oft nicht unerheblich. Die enormen Umsatzverluste der Pandemie-Zeit müssen aufgeholt werden. Viele Stammgäste sind verloren. Auch bewährte Lieferanten sind oft nicht mehr am Markt. Dazu kommt eine ausgesprochen schwierige Personalsituation. Mindestens ein Fünftel der Beschäftigten sind in andere Branchen abgewandert.

Viele Betriebe müssen sich Gewissermaßen neu erfinden, mit neuen Formen der Gästeansprache, mit neuem Recruiting von Mitarbeitern, neuen Lieferbeziehungen und neuen Gesamtkonzepten.

Das alles bedeutet viel Arbeit für Hoteldirektionen und Restaurantleitungen, für Geschäftsführer und Manager. Es gilt, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: auf das Kerngeschäft und den eigenen Betrieb. Für dieses Vorhaben werden viele freie Ressourcen und zahlreiche mitanpackende Hände benötigt. Energie- und zeitraubende Tätigkeiten innerhalb des Betriebs sind dabei kontraproduktiv.

Auslagern der Lohn- und Gehaltsabrechnung: Eine Chance für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Einer der Betriebsbereiche, der große Ressourcen verschlingt, ohne zum Umsatz beizutragen, ist die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Die Erstellung einer Entgeltabrechnung benötigt viel Zeit und erfordert spezialisiertes Fachwissen, das laufend aktuell gehalten werden muss. Neue Beschäftigungsformen oder Personalsituationen führen ebenso zu Fortbildungsbedarf bei den Entgeltabrechnern wie die laufenden Änderungen der rechtlichen Vorgaben.

Das macht das Outsourcing der Lohn- und Gehaltsabrechnung für Betriebe der HOGA-Branche interessant. Diese Aufgabe lässt sich an spezialisierte Dienstleister wie Paychex Deutschland auslagern. Der Spezialdienstleister beherrscht die Lohn- und Gehaltsabrechnung in allen Facetten und bietet einen umfassenden, verlässlichen Komplettservice.

Als einer der führenden Anbieter mit über 37 Jahren Erfahrung, mehr als 6.000 Kunden und einem großen Kundenstamm aus dem Hotel- und Gastronomie-Branche ist Paychex der ideale Partner, um die Lohn- und Gehaltsabrechnung auch kurzfristig zu übernehmen. Die mehr als 100 kontinuierlich geschulten Lohn-Experten im Unternehmen kennen jeden Einzelfall. Die hohe Flexibilität des Dienstleisters passt bestens zum Bedarf des Hotel- und Gaststättengewerbes. Mit einer Auslagerung schaffen Sie sich die freien Kapazitäten, die Sie zum Durchstarten im Jahr 2022 benötigen.

PaychexLassen Sie sich unverbindlich beraten und holen Sie sich Ihr kostenloses Angebot – unverbindlich und individuell ein. Das Team von Paychex Deutschland ist von Montag bis Donnerstag zwischen 8:00 und 17:00 Uhr und freitags zwischen 8:00 und 15:00 Uhr erreichbar unter Tel. 040 – 670 47 27496.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Der neue CEO der SV Group, Markus Binkert, ist derzeit noch CFO bei Swiss. (Foto: © SV Group)
Personalie
Personalie

SV Group steht Generationenwechsel bevor

Bei der SV Group wird es im Verlauf des Jahres große Veränderungen geben. Das gab die Hotelmanagement-Gruppe in einer Pressemeldung bekannt. Der langjährige CEO und Managing Director Hotel verlässt das Unternehmen. 
Sarah Bartel gehört nun wieder zu den Heimathafen Hotels.(Foto: © SpotLight Thomas Liebhart)
Personalie
Personalie

Bretterbude in Heiligenhafen hat neue Direktorin

Die Heimathafen Hotels begrüßen eine neue Direktorin für das Hotel Bretterbude in Heiligenhafen. Die Neue ist keine unbekannte und war schon 2014 für vier Jahre im Beach Motel St. Peter-Ording tätig.
Florian Stühmer ist der neue General Manager des Fora Hotels in Hannover. (Foto: © Tim Schaarschmidt)
Wechsel in der Führung
Wechsel in der Führung

Neuer General Manager für das Fora Hotel Hannover

Das Fora Hotel Hannover by Mercure begrüßt einen neuen General Manager in seiner Führungsriege. Der gebürtige Hannoveraner kehrt nach verschieden Stationen in ganz Deutschland sowie Prag und Luxemburg in seine Heimatstadt zurück. 
Der neue Managing Director Germany bei der HotelPartner Revenue Management.n Sascha Dalig
Personalie
Personalie

Hotelpartner Revenue Management besetzt die Stelle des Managing Director neu

Der erfahrene Hotelier und Wirtschaftsfachwirt Sascha Dalig übernimmt bei dem Anbieter von Revenue-Management-Dienstleistungen zusätzlich die Funktion des Chief Business Development Officer. 
Ursula Kriegl wird die neue Director Business Development bei SV Hotel.
Personalie
Personalie

SV Hotel hat neue Director Business Development

Eine erfahrene Hotel-Real-Estate-Expertin übernimmt ab dem 1. März 2024 die Stelle als Director Business Development bei SV Hotel. Sie soll die Expansionspläne der Schweizer Hotelgesellschaft unterstützen.
Marie-Pierre Carite und Sergey Mukhamedjanov sind die neuen Führungskräfte der SV Group in Genf
Management
Management

Zwei neue Geschäftsführer für SV Hotel in der Schweiz

Die Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe SV Group eröffnet ihre ersten beiden Hotels in der Schweiz. Sergey Mukhamedjanov und Marie-Pierre Carite werden die neuen Häuser führen. 
Die Leipziger Messe und das Congress Center sind auch im Herbst hübsch anzusehen
Jahresrückblick
Jahresrückblick

Leipzig Hotel Alliance gibt Bilanz für 2023 bekannt

Die Leipzig Hotel Alliance, ein informeller Zusammenschluss von derzeit 18 Einzel- bzw. Kettenhotels, kann für das vergangene Jahr 2023 eine teilweise positive Bilanz ziehen.
Die neue Managerin des Traditionshotels BollAnts Spa im Park
Führungswechsel
Führungswechsel

Neue General Managerin für das Traditionshotel BollAnts Spa im Park

Das preisgekrönte BollAnts Spa im Park hat seit dem 1. Januar 2024 eine neue General Managerin. Die neue Chefin ist viel um die Welt gereist und bringt reichlich internationale Erfahrung ins rheinland-pfälzische Bad Sobernheim mit. 
SV Deutschland zieht in die Düsseldorfer Schwanenhöfe
Umzug
Umzug

SV Deutschland hat neuen Firmensitz

Die modernen Büroräume des neuen Sitzes von SV Deutschland passen zur zeitgemäßen Ausrichtung des Unternehmens. Es ist ein Ort für Produktivität und Wohlgefühl gleichermaßen, in einem angesagten Düsseldorfer Stadtteil.