Anspruchsvolle Aufgabe

Gastro-Gründer müssen Alleskönner sein

Neben Küche und Service müssen Gastronomen heute vom Web- und Marketingexperten bis hin zum Finanzbuchhalter, Personalmanager und Business Development Manager viele unterschiedliche Funktionen erfüllen. Die Technik kann helfen.

Mittwoch, 26.07.2017, 11:27 Uhr, Autor: Markus Jergler
Gastronovi Office Guten Morgen Bildschirm

Der „Guten Morgen“-Bildschirm von gastronovi Office liefert wichtige Kennzahlen. (Foto: © Gastronovi GmbH & Co. KG )

Selbstständige Gastronomen sind besonders in kleinen und mittelständischen Unternehmen in jeglichen Themenbereichen und Abteilungen maßgeblich involviert. Existenzgründer in der Gastronomie müssen sich mit vielen Dingen gleichzeitig auseinandersetzen und auch für „alte Hasen“ kehrt in der immer komplexer werdenden Gastronomie nur selten Routine ein. Der Bremer Softwareanbieter gastronovi unterstützt Gründer und Geschäftsführer in der Gastronomie dabei, die Vorteile der Digitalisierung für das eigene Business zu nutzen und wiederkehrende Prozesse mit Hilfe einer Software zu automatisieren.

Prozesse verknüpfen und Abläufe automatisieren
Der Vorteil einer Software-Komplettlösung liegt darin, dass alle Prozesse optimal miteinander verknüpft werden: Von der automatischen Aktualisierung des Lagerbestandes nach dem Verkauf eines bestimmten Gerichts über die zentrale Verwaltung aller telefonisch oder online eingehenden Reservierungen bis hin zum Speisekarten-Update auf der eigenen Website. Auch bei Fragen zur Sicherheit sensibler Daten steht gastronovi seinen Kunden beratend zur Seite.

Gastronovi-Geschäftsführer Andreas Jonderko
Gastronovi-Geschäftsführer Andreas Jonderko. (Foto: © gastronovi GmbH & Co. KG)

Echtzeit-Cloud-Lösungen gewinnen an Bedeutung
Einen Überblick über die wichtigsten Aufgaben des Tages liefert zum Beispiel der „Guten Morgen“-Bildschirm von gastronovi Office. Gastronomen sehen in dieser Ansicht auf einen Blick alle wichtigen Kennzahlen, wie die Tischauslastung, die aktuellen Umsatzzahlen oder auch einen möglichen Mehrbedarf an Personal bei dem richtigen Wetter für die Außenterrasse – und sind so optimal gewappnet für den Tag.

Derartige Softwarelösungen aus der Cloud werden immer wichtiger für die Gastronomie. Sie ermöglichen den Datenzugriff von überall und jederzeit. So können Geschäftsführer auch unterwegs über das Smartphone in Echtzeit die Bestände, die Reservierungen oder die Umsätze prüfen.

„Niemand kann an allen Orten gleichzeitig sein. Doch effizientes Delegieren ist im laufenden Betrieb zwingend notwendig, um selbst auch mal runter zu kommen. Bei der Konzeptionierung unserer Software haben wir deshalb auf eine intuitive Bedienbarkeit geachtet“, so Gastronovi-Geschäftsführer Andreas Jonderko. (MJ)

Weitere Themen