Ambitioniertes Ziel

Ziel des Delivery Hero Börsengangs: Fast 1 Milliarde

Der Essens-Lieferdienst Delivery Hero peilt bei seinem Börsengang ein Gesamtvolumen von bis zu fast einer Milliarde Euro an.

Montag, 19.06.2017, 13:06 Uhr, Autor: Markus Jergler
Delivery Hero

Delivery Hero will bei Börsengang bis zu eine Milliarde Euro erlösen. (Foto: © dpa)

Die Rocket-Internet-Beteiligung will insgesamt bis zu rund 39 Millionen Aktien für einen Preis zwischen 22 und 25,50 Euro platzieren, wie das das Unternehmen am Montag in Berlin mitteilte. Sollten alle Papiere zum oberen Ende der Preisspanne platziert werden, würde der Börsengang ein Volumen von insgesamt fast 996 Millionen Euro haben.

Altaktionäre wollen sich dabei von bis zu knapp 20,1 Millionen Anteilen trennen. Zudem sollen 18,95 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung am Markt platziert werden. Dieses Geld fließt dem Unternehmen für den Ausbau des Geschäfts zu. Gemessen an der Preisspanne werden dies zwischen 417 Millionen Euro und 483 Millionen Euro sein.

Delivery Hero hatte den Börsengang bereits Anfang Juni angekündigt und jetzt die Details genannt. Die Papiere sollen erstmals am 30.Juni gehandelt werden. Die Notierung soll am regulierten Markt in Frankfurt erfolgen. Das eröffnet Delivery Hero später grundsätzlich auch die Aufnahme in einen Index der Dax-Familie.

Der heutige Vorstandschef Niklas Östberg hatte Delivery Hero 2011 gegründet. Mittlerweile arbeiten mehr als 6000 Menschen für das Unternehmen, das in mehr als 40 Ländern aktiv ist. Wichtigste Märkte sind Europa, Asien sowie der Nahe Osten. Der Markt der Essenslieferdienste ist hart umkämpft. Hierzulande gehören Deliveroo und Lieferando zu den großen Rivalen. Branchenbeobachter erwarten aber, dass immer mehr Menschen sich Essen nach Hause bestellen und der Markt wächst. (dpa/MJ)

Weitere Themen