Novum Hospitality

Zweites the niu kommt nach Düsseldorf

Mit dem the niu Seven eröffnet Novum Hospitality bereits das zweite „the niu“-Hotel in Düsseldorf. Der Hotelneubau verfügt über eine Tiefgarage und 127 Zimmer auf vier Stockwerken, wobei die Hotelzimmer im vierten Obergeschoss einen Blick auf das begrünte Dach bieten.

Montag, 27.06.2022, 10:48 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
the niu Seven in Düsseldorf

Das neue Hotel the niu Seven eröffnet in der Heyestraße 221 in Düsseldorf-Gerresheim. (Foto: © Novum Hospitality)

„Mit dem the niu Seven eröffnen wir das zweite von drei geplanten the niu Hotels in Düsseldorf. Unsere Lifestylemarke the niu passt perfekt zu der lebendigen Stadt, die nicht umsonst zu den ‚Big 7‘-Immobilienstandorten in Deutschland zählt. Wie in jedem „the niu“-Hotel können sich unsere Gäste auf ein nachhaltiges, innovatives sowie urbanes Hotelerlebnis freuen“, kommentiert David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner Novum Hospitality.

Im Zeichen der Sieben

Das the niu Seven befindet sich im siebten Bezirk Düsseldorfs. Der Name des Hotels ist an diese Stadtteilbezeichnung angelehnt.

Im Hotelinneren treffen pastellige Töne und Eiscremefarben auf Rockabilly-Charme. Auf moderne Weise interpretiert das Interior-Design Retro und Midcentury in einem spannenden Mix neu. Dabei ist das Hotel mit Flatscreen TV, Highspeed WiFi, eigene Mediathek oder mobiler Check-in modern ausgestattet.

Abgerundet werden Look und Ausstattung durch einzigartige Murals, die durch die Künstlerin Jurena Mu aka Jumumonster passend zum Hotel geschaffen wurden.

Regionaler Partner

Der Hotelneubau wurde von der familiengeführten Tecklenburg Gruppe aus Straelen umgesetzt. Dabei erfolgte die Projektentwicklung durch die Immobiliengesellschaft Düsseldorf Heyestraße GmbH und die Bauausführung durch die Tecklenburg GmbH.

Für die Planung zeichneten sich neben RKW in der Hauptsache die hauseigenen Architekten verantwortlich.

Soziale Nachhaltigkeit

Wie jedes Hotel der Marke the niu steht auch das the niu Seven für soziale Nachhaltigkeit ein: Während ihres Aufenthalts haben Gäste beispielsweise die Möglichkeit, Grünpflanzen gegen eine geringe Gebühr als „Sleepover Buddies“ mit auf ihre Zimmer zu nehmen. Auch mithilfe der sogenannten „blauen Karte“ kann auf eine Zimmereinigung verzichtet werden. Gäste erhalten als Gegenleistung einen Getränkegutschein.

Zimmer im the niu Seven in Düsseldorf
Das the niu Seven in Düsseldprf verfügt über 127 Zimmer auf vier Stockwerken. (Foto: © Novum Hospitality)

Beide Aktionen unterstützen die gemeinnützige Nader Etmenan Stiftung, die sich mit zahlreichen sozialen Projekten – unter anderem in Kooperation mit Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. – für hilfsbedürftige Menschen einsetzt.

Novum Hospitality spendet pro neueröffnetem the niu Hotel 2.500 Euro an die Nader Etmenan Stiftung. Die gespendeten Gelder kommen wiederum Hilfsprojekten – beispielsweise Viva con Aguas Wasserprojekten – zugute.

(Novum Hospitality/SAKL)

Weitere Themen