Aus- und Weiterbildung

„Wir wollen eine Bewegung auslösen.“

Unter dem Hashtag #mahavifamily hat die Mahavi im September gemeinsam mit der IHK München in Oberbayern eine Personal- und Ausbildungsoffensive gestartet. Ziel ist es, neue Impulse für die Mitarbeiter-Akquise zu setzen.  

Montag, 06.12.2021, 09:35 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Mahavi Geschäftsführer

Die Geschäftsführer der Mahavi Group (Markus Bauer, Johann Schmölz, Viktor Fischer, v.li.) wollen zeigen, dass sie es mit ihrer Bildungsoffensive Ernst meinen. (Foto: © Mahavi Group)

Mit der eigenen Mahavi Akademie geht die Hotelgruppe bereits seit Jahren intern den Weg der Weiterentwicklung von ihren Mitarbeitern. „Mit der neuen Offensive sollen Bildungspartnerschaften mit Schulen geschlossen werden, um die jungen Menschen schon früher anzusprechen“, so Mahavi-Geschäftsführer Markus Bauer.

Immer wieder gleichlautende Sätze der Branche: „In der Gastronomie/Küche findet man kein Personal“, „In der Gastronomie wirst du eh nur ausgebeutet“ oder „Da hast du ja keine Freizeit mehr“ – diesem ungerechtfertigten schlechten Ruf möchte die Gruppe entgegenwirken.

Gastronomie muss neu denken

„Es ist an der Zeit den Mitarbeitern von morgen wieder eine zukunftsorientierte Perspektive in unserer Branche zu geben. Es ist ein wunderbarer Beruf, das Kochhandwerk oder REFA oder HOFA zu erlernen. Es gibt keine andere Branche, wo die Mitarbeiter ein so schnelles und unmittelbares Feedback für ihre Arbeit erhalten“, so Bauer.

Geplant ist, unter dem Hashtag #mahavifamily verschiedenste Aktionen durchzuführen und eine allgemeine Webseite aufzubauen. Außerdem wurde entschieden, viele neue Stellen zu schaffen. Im gesamten Unternehmen gibt es seit September diesen Jahres 16 zu besetzende Azubi-Lehrstellen für die Bereiche Hotelfach, Restaurantfach, Koch, Auszubildender im Büromanagement, Veranstaltungskauffrau und eine Fachkraft im Gastgewerbe.

Es ist Ernst gemeint

„Wir möchten unseren Mitarbeitern das Familiengefühl geben, sowie eine wertschätzende und fundierte Ausbildung. Hinzukommt, dass die Mitarbeiter in den anderen Betrieben rollieren können, um unterschiedliche Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln.“

Zudem hat die Mahavi mit anderen Partnerbetrieben Kooperationen geschlossen, so dass die Auszubildenden auch in den Genuss kommen, sich Erfahrungen bei anderen Unternehmen einzuholen. Ziel dieser Aktion ist es, ein breites und fundiertes Fachwissen zu erlangen. Sogar ein Aufenthalt in einem der Betriebe in Spanien/ Ibiza ist möglich.

(Mahavi Group/KG)

Weitere Themen