Kunsthotel

Westside Arthotel geht mit Neubau in die Saison

Mit einem rund 540 Quadratmeter großen Neubau ist das Westside Arthotel in die Saison gestartet. Der Neubau erweitert das Kunsthotel um sechs neue Suiten.

Freitag, 10.06.2022, 12:55 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Hotelanbau Westside Arthotel

Der neue Hotelanbau erweitert das Westside Arthotel um sechs neue Suiten. (Foto: © W&N Immobilien-Gruppe)

Pünktlich zum Start in die Saison hatte das zweite Gebäude des Westside Arthotels („New Part“) an der Hermannstraße 23 eröffnet und seit Mai ist auch das Hotelrestaurant zum Vollbetrieb übergegangen. Der rund 540 Quadratmeter große Neubau erweitert das Kunsthotel, das auf 1.420 Quadratmetern Nutzfläche bisher 17 Ferienapartments betreibt, um sechs weitere Einheiten, die mit je zwei bis drei Zimmern inklusive Küche und Balkon ausgestattet sind.

Die zwischen 48 und 68 Quadratmeter großen Suiten sind in zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss untergebracht. Zusätzlich zu den Parkmöglichkeiten am Haus hat der Hotelbetreiber, die Ostseetraum Ferienwohnungen GbR, auch eine E-Ladestation für PKW eingerichtet.

„Wir freuen uns, dass unseren Gästen seit Ende März 2022 nun auch der Neubau zur Verfügung steht und wir über die Osterferien sofort ausgebucht waren“, berichtet Daniel Wilden, der den Hotelbetrieb für die Ostseetraum Ferienwohnungen, eine Ferienvermietungs- und Betreibergesellschaft der W&N Immobilien-Gruppe, leitet. „Seit Eröffnung unseres Haupthauses im Juni 2020 haben wir jetzt die beste Auslastung bislang. Bis Ende Mai 2022 waren unsere Hotelapartments bereits mit 205 Tagen – deutlich mehr als die Hälfte unserer Jahresauslastung – sehr gut belegt.“

Im Neubau verzeichnet Daniel Wilden nach knapp zwei Monaten Betrieb eine Buchungsquote inklusive Reservierungen von rund 80 Tagen. „Wir gehen davon aus, dass wir dieses Jahr eine normale bis sehr hohe Buchungsquote erreichen. Ganz besonders freuen wir uns, dass nun auch das Restaurant mit Café und Außenterrasse eröffnet hat“, sagt Daniel Wilden. „Westside Arthotels“ ist ein eingetragenes Branding für den Betrieb von Aparthotels durch die Ostseetraum Ferienwohnungen.

Restaurant mit Vollbetrieb für Hotelgäste und Besucher

Das Restaurant „La Perla“ betreibt der Gastronom Marcel Brunow, der zuvor die Gastronomie im Hotel „Strandperle“ geleitet hat. Sein Angebot steht nicht nur den Hotelgästen, sondern auch allen anderen Besuchern offen.

Die Küche mit deutschen und mediterranen Spezialitäten beschreibt er als „vielfältig und leicht gehoben“: „Jeder Gast ist bei uns herzlich willkommen. Wir bieten vom Frühstück bis zum Dinner alles, was lecker ist und zur Tages- und Jahreszeit passt. Wichtig ist uns eine abwechslungsreiche Küche. Zurzeit kreiert unser Koch beispielsweise viele Variationen mit Spargel und Gemüsen der Saison“, berichtet Marcel Brunow.

Am 19. April 2022 hatte das Restaurant zunächst mit Frühstück à la carte eröffnet und bietet nun seit Mai auch den kompletten Mittags-, Nachmittags- und Abendbetrieb. Auf 300 Quadratmetern Fläche stehen 88 Sitzplätze zur Verfügung: innen 56, im Außenbereich 32. Beide Bewirtungszonen trennt eine große Glasfront, die anteilig geöffnet werden kann.

Kunst und Kulinarisches

Eine Besonderheit des Restaurants ist wie beim Arthotel die hauseigene Kunstausstellung. So sind hier ebenfalls zahlreiche Bilder, Objekte und handgefertigter Schmuck oder kunstgewerbliche Gegenstände regional aktiver Künstler des Kunsthofes Bad Doberan ausgestellt. Die Räumlichkeiten hat Marcel Brunow entsprechend einrichten lassen. Wie im Hotel wechselt auch die Kunst im Restaurant nach einigen Monaten, in der Regel quartalsweise.

(W&N Immobilien-Gruppe/SAKL)

Weitere Themen