Park am See

Vom Adelssitz zum Feriendomizil

Das Design ist reduziert; die Ausstattung elegant und hochwertig – persönlich eingerichtet von Geschäftsführerin Gabriele Wahl-Multerer. Sie hat sich mit der Wiederbelebung des einst völlig verwucherten Schlossparks Alt Rehse einen Lebenstraum erfüllt.

Mittwoch, 28.07.2021, 12:32 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Blick auf eines der Gebäude von Park am See

Park am See erzählt die Geschichte von einem historischen Schlosspark, der liebevoll und aufwendig saniert in ein einzigartiges Natur-Resort verwandelt wurde. (Foto: © Park am See – Hotel • Sports • Spirit)

Der Schlosspark Alt Rehse liegt in einer dünn besiedelten Region am Westufer des Tollensesees, einem der größten und saubersten Seen der Mecklenburgischen Seenplatte. Seine Entstehung geht in das 19. Jahrhundert zurück. Im Jahre 1897 kaufte Baron Ludwig von Hauff das Dorfgut Alt Rehse und ließ einen englischen Landschaftspark samt Gutshaus errichten. Seit dieser Zeit blicken Park wie Dorf auf eine bewegte Geschichte zurück, geprägt durch wechselnde Ereignisse der Weltpolitik, die in diesem kleinen Ort in Alt Rehse ihre Spuren hinterlassen hat. Von 1935 bis 1945 wurde das Gut Alt Rehse durch den NS-Staat enteignet und als Reichsärzteschule genutzt. Anschließend besetzte die Rote Armee das gesamte Areal, so dass das Dorf evakuiert und die Bewohner in Nachbargemeinden umsiedeln mussten. Nach mehreren Jahrzehnten in Besitz der durch die DDR ins Leben gerufene Nationale Volksarmee, übernahm nach der Wende die Bundeswehr den Park und verhinderte von 1990 bis 1998 den Verfall. Im selben Jahr wurde der Park an das Bundesvermögensamt übergeben. Danach ging der Park durch mehrere Hände und verwilderte zunehmend.

Herzensprojekt und Lebenstraum

Im Jahr 2016 kaufte die Schlosspark Alt Rehse Entwicklungs GmbH das über die Jahre zugewachsene Areal mit den baufällig gewordenen Häusern. Ziel war von Anfang an, dem landschaftlich faszinierenden und geschichtlich belasteten Ort einer neuen Bestimmung zuzuführen. Gabriele Wahl-Multerer, Investorin und Geschäftsführerin, hat früh das Potenzial des Parks Alt Rehse erkannt. Wirtschaftliches Denken sind der erfahrenen und passionierten Unternehmerin ebenso wichtig, wie gesellschaftlich und sozial verantwortungsbewusstes Handeln. Mit der Sanierung des Schlossparks Alt Rehse konnte Wahl-Multerer ihr Hotelkonzept umsetzen und einen Ort der Erholung inmitten der Natur schaffen.

Zimmer und Apartments – liebevoll gestaltet mit wunderbarem Blick

Zimmer des Park am See
Die hellen Unterkünfte wurden in sanften Erdtönen gehalten. (Foto: © Park am See – Hotel • Sports • Spirit)

Im Moment verteilen sich 29 Gästezimmer auf zwei frisch sanierte und reetgedeckte Fachwerkhäuser. In einem weiteren restaurierten Haus gibt es zwei Apartments, komplett ausgestattet mit einer Küche. Das großzügige und denkmalgeschützte Herrenhaus Villa Hauff, das Prunkstück inmitten des Schlossparks Alt Rehse, mit weiteren Unterkünften und dem Restaurant im Park befindet sich derzeit noch in Renovierung. Zusätzlich werden zwei weitere Fachwerkhäuser saniert und sechs Gebäude neu gebaut. Insgesamt sind weitere 71 voll ausgestattete Apartments geplant.

Reduziertes Design – schlicht und klar mit warmen Erdfarben und weichen Stoffen

Die lichtdurchfluteten Unterkünfte wurden mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Das Design ist reduziert. Die Formgebung schlicht und klar. Sanfte Erdtöne spiegeln die Natur, edle Stoffe geben ein behaglich-elegantes Ambiente. Dazu passen das hochwertige Parkett, die modernen Badezimmer mit schwarzen Akzenten und die Boxspringbetten mit feinster Bettwäsche. Das solide Reetdach der Fachwerkhäuser sieht nicht nur romantisch aus, sondern erfüllt vor allem seinen traditionellen Zweck: Es ist die natürliche Klimaanlage und schützt im Sommer vor Hitze.

(Schaffelhuber Communications/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen