Wirtschaftslage

Umsatzplus bei Accor

Accor verzeichnet im dritten Quartal 2021 ein Umsatzplus von fast 80 Prozent. Ende September 2021 verfügte die Gruppe über ein Hotelportfolio von 769.000 Zimmern (5.252 Hotels).

Freitag, 29.10.2021, 12:03 Uhr, Autor: Martina Kalus
Accor

Accor hat nach eigenen Angaben im dritten Quartal 82 Hotels mit rund 10.000 Zimmern eröffnet. (Foto: © Florence Piot/stock.adobe.com)

Accor hat seine Zahlen für das dritte Quartal 2021 veröffentlicht. Laut dieser Mitteilung lag der Umsatz in diesem Zeitraum bei 589 Millionen Euro – ein Plus von 79 Prozent gegenüber dem Q3 in 2020. Gegenüber zum Q3 in 2019 liegt der Umsatz jedoch 40 Prozent unter den damaligen Erlösen.

Der RevPAR verbesserte sich um 20 Prozentpunkte gegenüber dem 2. Quartal 2021 und spiegelt die starke Erholung der Aktivitäten im Sommer wider. September und Oktober bestätigten die Rückkehr der Geschäftsreisenden und einige MICE-Aktivitäten. Änderungen des Konsolidierungskreises (Akquisitionen und Veräußerungen) trugen mit 7 Mio. Euro bei.

Im dritten Quartal eröffnete Accor eigenen Angaben zufolge 82 Hotels mit 10.000 Zimmern, was einem Netto-Systemwachstum von +2,5 Prozent gegenüber dem letzten Zwölfmonatszeitraum entspricht. Für das Gesamtjahr 2021 strebt die Gruppe ein Netto-Systemwachstum von rund 3 Prozent an. Ende September 2021 verfügte die Gruppe über ein Hotelportfolio von 769.000 Zimmern (5.252 Hotels) und eine Pipeline von 211.000 Zimmern (1.187 Hotels).

(Accor/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen