Modernisierungsmaßnahmen

Top Hotel Hochgurgl mit neuem Design und bewährter Tradition

Nach Übernahme des Hotels in Tirol durch die Unternehmensgruppe 12.18. startet das Haus Mitte November in die neue Saison – mit im Gepäck sind neue Deluxe-Doppelzimmer sowie Luxus-Suiten.

Mittwoch, 28.09.2022, 14:45 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Deluxe-Doppelzimmer

Die Deluxe-Doppelzimmer bieten ein modernes alpines Ambiente. (Foto: © Top Hotel Hochgurgl)

Seit Mai 2022 ist das Luxusresort Top Hotel Hochgurgl im Ötztal das erste Skiresort im Portfolio der 12.18. Unternehmensgruppe. Diese hat das Hotel mit dem Versprechen übernommen, nicht nur den Ruf des Traditionshauses in Österreich zu erhalten, sondern auch den ursprünglichen Charakter trotz gezielter Modernisierungsmaßnahmen zu bewahren.

„Wir werden das Hotel in seinem originären Sinne weiterführen und künftig mit diesem erstklassigen Objekt im Alpenraum unseren Gästen eine ausgezeichnete Option für die Wintersaison bieten. Durch die Aufwertungsmaßnahmen wollen wir dem Top Hotel Hochgurgl den letzten Feinschliff geben. Zudem entstehen neue Luxuszimmer und -suiten, die Rückzugsorte sowie die höchste Form des Wohlfühlens für unsere Gäste versprechen“, erklärt Markus Lück, der alle operativen Betriebe der 12.18. Gruppe verantwortet.

Aktuell werden die letzten Arbeiten abgeschlossen, sodass das Top Hotel Hochgurgl am 17. November in die neue Wintersaison starten kann. Das Highlight sollen dann die neuen Luxus-Suiten sein.

Top Hotel Hochgurgl
Am 17. November soll das Top Hotel Hochgurgl nach den vorgenommenen Aufwertungsmaßnahmen in die neue Wintersaison starten. (Foto: © Top Hotel Hochgurgl)

Traditionelles beibehalten

Neben öffentlichen Bereichen wie der Lobby und den Restaurants werden auch im Spa-Bereich sowie einigen Zimmern Veränderungen vorgenommen. Dabei ist es der 12.18. Gruppe wichtig, traditionelle Elemente, wie beispielsweise die Holzvertäfelung und Schnitzarbeiten in den aus dem 12. und 15. Jahrhundert stammenden Tiroler Stuben zu erhalten.

Das ist auch für Hoteldirektor Martin Kuprian eine Herzensangelegenheit, denn er ist bereits seit elf Jahren im Top Hotel Hochgurgl tätig und wird auch weiterhin die Leitung des Hauses verantworten. „Ich finde es wichtig, das Hotel im Sinne der Familie Scheiber fortzuführen und auch in Zukunft unseren Gästen unvergessliche Auszeiten in Hochgurgl zu ermöglichen. Ich freue mich, ein Teil dieser spannenden Entwicklung des Hauses zu sein“, sagt Martin Kuprian.

Die neuen Zimmer und Suiten

Komplett neu sind bei Saisonstart neun zusätzliche Zimmer und Suiten. Darunter Deluxe-Doppelzimmer, die Prinzensuite, die Herzogsuite sowie die Kaisersuite. Die Deluxe-Doppelzimmer sowie die Prinzen- und Herzogsuiten bieten ein modernes alpines Ambiente.

Während die Prinzen- und Herzogsuiten als private Refugien in Schlafbereich, Lounge und Essbereich unterteilt sind, verfügt die Kaisersuite neben zwei getrennten Schlafräumen über einen großzügigen Wohnbereich sowie einen privaten Wellnessbereich mit eigener Sauna und Pool.

(Top Hotel Hochgurgl/SAKL)

Weitere Themen