Bed ‘n’ Bureau

Symbiose von Arbeit und Erholung

Mann arbeitet in einem Hotelzimmer am Laptop
Wem die Decke des Homeoffice langsam auf den Kopf fällt, freut sich über räumliche Abwechslung. (© Schweiz Tourismus / Pascal Bloch)
Das neue Angebot „Bed ’n’ Bureau“ in neun Schweizer Hotels kombiniert die klassische Übernachtung mit Arbeiten und Ausflügen in die Region als Alternative zum regulären (Home)-Office.
Mittwoch, 14.10.2020, 09:47 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

Mit dem Einzug der neuen Normalität werden Arbeitsweisen in Unternehmen neu definiert. Der flexible Arbeitsort und das Homeoffice sind mit Corona zur Norm geworden. Damit einem aber zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fällt, hat Schweiz Tourismus ein neues Angebot geschaffen: das „Bed ’n’ Bureau“. Der Aufenthalt in ausgewählten Hotels soll die Symbiose von Arbeit und Kurzurlaub als perfekte Alternative zum regulären (Home)-Office ermöglichen.

Das „Bed ’n’ Bureau“-Angebot ist in neun 3- und 4-Sterne-Hotels in Schweizer Städten buchbar und umfasst Übernachtung, Arbeitsplatz und Ausflugstipps. Bei der Auswahl der Hotels wurde auf eine zentrale Lage, gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Nähe zu Sehenswürdigkeiten geachtet. Alle verfügen über einen speziellen Charakter – sei dies aufgrund der Lage, des Designs, der Aussicht, der Historie oder Architektur. Zudem bieten alle eine Auswahl an attraktiven Ausflugsmöglichkeiten an. Unter den teilnehmenden Hotels befinden sich einige Design & Lifestyle Hotels wie das 25hours Hotel Zürich Langstrasse, das Nomad Design & Lifestyle Hotel in Basel, The Bristol Bern und das Radisson Blu Hotel in Luzern.

Buchbarer Arbeitsurlaub

Das Angebot umfasst neben der Hotelübernachtung inklusive Frühstück auch konventionelle und unkonventionelle Arbeitsplätze im Hotel, Erfrischungen während des Tages (Wasser, Kaffee, Tee und Früchte) sowie Erlebnisse in der Region. Die Hotels verfügen alle über Highspeed-Internet in allen Räumlichkeiten, zudem wird im Hotel eine Auswahl an verschiedenen Arbeitsplätzen mit Tageslicht gewährleistet. Buchbar ist das Angebot als „3 für 2“-Package ab 300 Schweizer Franken (rund 278 Euro) oder als „4 für 3“- Package ab 450 Schweizer Franken (rund 418 Euro) pro Person im Doppelzimmer. Beide Varianten enthalten immer ein Wochenende (Samstag und Sonntag), um die Verbindung von Arbeit und Erholung zu ermöglichen.

Das „Bed ’n’ Bureau“ Angebot ist in den folgenden neun Stadthotels im 3-und 4-Sterne-Segment buchbar:

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Kulmhotel Gornergrat in Zermatt
Ski-in-Ski-out-Hotels
Ski-in-Ski-out-Hotels

Wenn das Hotel direkt an der Piste liegt

Schweiz Tourismus bietet auf MySwitzerland.com ein besonderes Schaufenster für Hotels, die durch ihre Lage Skiferien noch einfacher und unkomplizierter machen.
Zürich im Winter
„Erläb dis Züri“
„Erläb dis Züri“

Zürcher Hoteliers sagen „Danke“

Die Einwohner der Großregion Zürich sind an zwei Wochenenden im Januar 2020 eingeladen, zu Spezialpreisen in Zürcher Hotels zu übernachten. Damit will  man sich zum 3. Mal für die Gastfreundschaft der Bevölkerung bedanken.
Walliserhof
Zuwachs
Zuwachs

Walliserhof wird Mitglied bei Relais & Châteaux

Relais & Châteaux nimmt weltweit sechzehn neue Mitglieder auf, darunter das 5-Sterne-Luxushotel Walliserhof Grand-Hotel & Spa in Saas-Fee, das im Dezember eröffnet.
Frau bedient BunaNotg-App
Der Gast bestimmt den Preis
Der Gast bestimmt den Preis

BunaNotg in ganz Graubünden verfügbar

Über die Buchungsplattform BunaNotg können sich Gäste neu auch in Davos, Disentis, Sedrun, Savognin, Bivio, Albula sowie im Ober- und Unterengadin Hotelübernachtungen sichern – und den Preis dafür selbst festsetzen.
Hotel Saratz in Pontresina
Sportlich, casual, preiswert
Sportlich, casual, preiswert

Hotel Saratz wird in der Nebensaison zum „Hotel S“

In der ruhigeren Zeit zwischen Sommer- und Wintersaison 2019 wird im Hotel Saratz in Pontresina erstmals das Konzept „Hotel S“ – ein verschlanktes Angebot zum Spezialpreis – umgesetzt.
Paul-Marc Julen vom Romantikhotel Julen in Zermatt im Gespräch mit Hotelgästen.
Typically Swiss Hotels
Typically Swiss Hotels

Typisch schweizerisch übernachten

In der neuen Broschüre „Typically Swiss Hotels“ präsentiert Schweiz Tourismus auf rund 80 Seiten authentische Unterkünfte für einen perfekten Urlaub im Alpenland.
Verkehrt aufgestellter Christbaum vor dem Marriott in Zürich
Upside down
Upside down

Das Zürich Marriott steht Kopf

Also nicht das ganze Hotel, nur der Christbaum davor. Die Aufmerksamkeit von Hotelgästen und Passanten hat man sich mit der ungewöhnlichen Aktion jedenfalls gesichert.
Die Brüder Claudio und Patrick Dietrich vom Hotel Waldhaus bei der Auszeichnung
Gastfreundschaft
Gastfreundschaft

Hoteliers des Jahres 2024 in der Schweiz gewählt

Claudio und Patrick Dietrich heißen die glücklichen Gewinner der Auszeichnung in diesem Jahr. Die beiden sind Mitbesitzer und seit 2010 Direktoren des Hotels Waldhaus Sils. Mit dem Award werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in der Hospitality durch wirtschaftlichen Erfolg und Innovation profiliert haben.