Markenausbau

Soravia setzt auf Hotelstandorte in internationalen Weinregionen

Soravia und mDrei bündeln ihr Know-how und ihre gemeinsamen Hospitality-Aktivitäten in der Xenios Hospitality Holding. Ziel ist es, die Entwicklung der Marke Loisium auszubauen und in weitere Standorte zu investieren.

Freitag, 21.10.2022, 11:29 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Das Hospitality-Angebot der Marke Loisium soll in den kommenden sieben Jahren um zehn bis 15 neue Standorte erweitert werden. (Foto: © Mischa Nawrata)

Das Hospitality-Angebot der Marke Loisium soll in den kommenden sieben Jahren um zehn bis 15 neue Standorte erweitert werden. (Foto: © Mischa Nawrata)

„Durch die Beteiligung an der Xenios Holding und den Loisium Hotels erweitern wir unser Hospitality-Portfolio signifikant mit einer starken, klar positionierten Marke“, sagt Mag. Erwin Soravia, CEO von Soravia.

Er ergänzt: „Die zentrale Bündelung von Expertise ermöglicht einzigartige Synergien für bestehende und künftige Hotelprojekte. Darüber hinaus wird insbesondere die für Tourismus boomende Weinkompetenz enorm ausgebaut. Das schafft die optimale Infrastruktur zur Expansion in attraktiven Märkten mit starker Nachfrage und hohem Zukunftspotenzial.“

Zehn bis 15 neue Standorte

Mit Spezialisierung auf nachgefragten Wein- und Genusstourismus betreibt Loisium aktuell drei Wine & Spa Hotels im niederösterreichischen Langenlois, in der Südsteiermark sowie der französischen Champagne. Ebenfalls in Frankreich, im Elsass, befindet sich ein weiteres Hotel in Realisierung. Die Eröffnung ist für 2024 geplant.

Mit der Marke Loisium als Anker sowie durch Kombination der Kompetenz von Soravia und mDrei wird das Hospitality-Angebot in den kommenden sieben Jahren um zehn bis 15 neue Standorte erweitert. In den Bereichen Investment und Finanzierung, Vertriebs-, Revenue-, Asset- und Beteiligungsmanagement, Marketing und Merchandising sowie in der ganzheitlich nachhaltigen Projektentwicklung von Hotels und Spas werden neue Synergien geschaffen.

Fünf bestehende Hotelprojekte

Zusätzlich bringt Soravia fünf bestehende Hotelprojekte in die gemeinsame Xenios Hospitality Holding ein: Das „Hospiz am Arlberg“ setzt neue Maßstäbe im Luxushotellerie-Segment. Kurz vor Fertigstellung und Eröffnung befinden sich das „Mayburg Salzburg“ und das Hotel „Caro & Selig“ am bayrischen Tegernsee.

Als strategischer Partner sowie zur Positionierung der Lifestylemarken Autograph Collection und Tribute Portfolio kooperiert Soravia mit Marriott. Zudem sind Planungen zur Entwicklung des Hotels „The Passenger“ (Marriott Tribute Collection) in der Mozartstadt sowie eines Hotels als touristisches Leuchtturmprojekt des Seeviertels Gmunden am Traunseeufer fortgeschritten.

Weiterlesen

Weitere Themen