Wissenswertes

Skurrile Hotels: Schlafen in der Christbaumkugel

08/15-Hotels gibt es wie Sand am Meer. Unsere neue Serie „Skurrile Hotels“ zeigt Herbergen, die definitiv nicht von der Stange sind. HOGAPAGE Today stellt Euch zur Premiere die „Free Spirit Spheres“ in Kanadas Wildnis vor.

Donnerstag, 06.04.2017, 12:01 Uhr, Autor: Felix Lauther
Christbaumkugelhotel

Wie Christbaumkugeln hängen die Schlafgemächer der Hotelgäste im „Free Spirit Spheres“ an den Bäumen (© freespiritspheres.com)

Gewöhnlich ist anders. In Kanada steht, oder besser gesagt, hängt ein Hotel, für dessen Buchung man als Gast definitiv schwindelfrei und naturliebend sein sollte.  Die Zimmer sehen aus wie übergroße Christbaumkugeln, die an starken Baumästen mitten in der kanadischen Wildnis weit über dem Waldboden schweben. Die „Free Spirit Spheres“ befinden sich auf Vancouver Island und tragen Namen wie „Eve“, „Eryn“ und „Melody“. Sie bestehen aus Holz und Fiberglas. Trotz ihrer bescheidenen Maße von 3,20 Meter Durchmesser steckt in den 500 Kilogramm schweren „Vogelnestern“ ordentlich Komfort: dazu zählen ein großes Doppelbett, Strom, Schrank, eine Heizung, Sitzdecke und ein Kühlschrank. Die Idee zu den „Spheres“ hatte Tom Chudleigh. Highlight des Hotelerlebnisses: die Kugeln schwingen leicht mit dem Wind. Beheizbar sind die „Christbaumkugeln“ auch, wodurch sie bis zu minus 20 Grad Celsius Außentemperatur bewohnbar sind. Ab 175 Kanadischen Dollar (CAD) pro Nacht, ca. 122 Euro, pro Nacht ist man dabei. 210 CAD kostet der Spaß für zwei Personen.

(freenet.de / FL)

Weitere Themen