Nachhaltigkeit

Schwarzwald Panorama erzielt Spitzenbewertung bei Greensign-Rezertifizierung

Schwarzwald Panorama
Im Schwarzwald Panorama freut man sich über die Greensign-Rezertifizierung. (Foto: © Stephan Bode Hotelbetriebs- und Verwaltungs-GmbH)
Das Vier-Sterne-Superior-Hotel in Bad Herrenalb erlangte bei der erneuten Nachhaltigkeitszertifizierung wieder das höchste Greensign Level 5. Das nächste Ziel hat das Haus bereits ins Visier genommen.
Freitag, 11.08.2023, 10:00 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Durch ihr Engagement, Ideenreichtum und eine Prise Mut unterstreichen Sie Ihre Vorreiterrolle in der nachhaltigen Hotellerie. Dieses beeindruckende Beispiel zeigt der Branche, dass vollkommen gelebte Nachhaltigkeit auch im Wellness- und Luxussegment möglich ist und mit dem richtigen Einsatz einen positiven Wandel herbeiführen kann", lobt Suzann Heinemann, Gründerin und CEO des Greensign Instituts, den geschäftsführenden Inhaber des Schwarzwald Panoramas Stephan Bode und sein Team für ihr herausragendes Ergebnis bei der „Greensign Hotel“- und „Greensign Health“-Zertifizierung.

Sie ergänzt: "Mit seinem vorbildlichen Beitrag setzt das Schwarzwald Panorama Maßstäbe und inspiriert andere, ähnliche Wege zu gehen und einen verantwortungsbewussten Umgang mit Umwelt und Gesellschaft in der Hotellerie zu fördern.“

Bereits beim ersten Greensign-Zertifizierungsprozess im Juni 2020 schaffte es das Schwarzwald Panorama auf Anhieb, das höchste Greensign-Hotel-Level 5 zu erreichen. Darauf wollte man sich in Bad Herrenalb allerdings nicht ausruhen.

Mit weiteren Maßnahmen, Neuerungen und Investitionen wurden die nachhaltigen Leistungen weiter ausgebaut und nun eine der Top-Platzierungen bei Greensign erreicht. Vor allem durch Innovationen und das neue „Circular Living“-Konzept konnten über 1.000 Punkte erreicht werden.

Circular Living und Deutscher Nachhaltigkeitspreis

In den letzten drei Jahren wurde im Schwarzwald Panorma das wegweisende Hotelzimmerkonzept Circular Living entwickelt. Circular Living ist inspiriert von Cradle to Cradle, ein visionäres, ganzheitliches Produktdesign, das darauf abzielt, geschlossene Kreisläufe zu erschaffen, in denen Materialien und Ressourcen in einem ständigen Prozess der Wiederverwendung bleiben.

In den „Circular Living“-Zimmern wurden zu 100 Prozent Bau- und Ausstattungsmaterialien eingesetzt, die den höchsten ökologischen Ansprüchen entsprechen, davon ca. 80 Prozent Cradle to Cradle zertifizierte Materialien. Dies bedeutet, dass diese Baustoffe zu 100 Prozent biologisch abbau- bzw. recycelbar oder nachwachsend sind und klimaneutral aus 100 Prozent erneuerbaren Energien sowie unter Einhaltung der Menschenrechte produziert wurden. Die verbleibenden 20 Prozent der Materialien verfügen über exakt dieselben Materialvoraussetzungen.

Allerdings mussten sich die verarbeitenden Unternehmen einem EcoVadis Rating unterziehen und damit bestätigen, dass diese im Sinne des Schwarzwald Panoramas wirtschaften. Stephan Bode bestand bei allen Lieferanten für dieses Zimmerkonzept zudem darauf, eine vollumfängliche Rücknahmeverpflichtung einzugehen, damit die Materialien später nicht entsorgt, sondern in den Stoffkreislauf rückgeführt werden.

In den 24 neuen „Circular Living“-Zimmern wurden somit sinnvolle Lebens- und Arbeitswelten sowie ein gesundes und behagliches Raumklima für Gäste und Mitarbeiter geschaffen.

Nominierung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2023

„Mit unserem ‚Circular Living‘-Konzept haben wir Geschichte geschrieben, denn wir sind das erste Hotel, welches dies tatsächlich und vollumfänglich umgesetzt hat. Darauf sind wir sehr stolz und noch mehr darauf, dass wir in diesem Prozess unsere Partner und Lieferanten dazu inspirieren konnten, ‚Cradle to Cradle‘-Produkte zu verarbeiten und sich EcoVadis zertifizieren zu lassen. Ich sehe dies als wichtigen Meilenstein für die gesamte Hotellerie“, erklärt Stephan Bode.

Für seine vorbildlichen nachhaltigen und innovativen Leistungen wurde das Schwarzwald Panorama nun mit einer Nominierung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2023 in der Kategorie Beherbergung geehrt. Diese Anerkennung würdigt das Unternehmen als Vorreiter in der Branche und bestätigt seine führende Rolle bei der Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit.

Der 16. Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird im November 2023 in Düsseldorf verliehen und gilt als eine der bedeutendsten Auszeichnungen und Events für nachhaltiges Engagement in Deutschland. Seit diesem Jahr wird der Preis branchenspezifisch verliehen und die Nominierten wurden durch ein neuartiges KI-System ausgewählt. Die Sieger werden durch eine 100-köpfige Jury aus Experten diverser Branchen gekürt.

Ein Blick in die Zukunft

Weiterentwicklung und Innovation werden auch die nächsten Jahre auf der Agenda des Schwarzwald Panoramas stehen. Als nächstes soll eine weitere Hoteletage mit dem „Circular Living“-Konzept umgestaltet werden. Das Ziel soll sein, das gesamte Hotelgebäude nach diesem Prinzip umzugestalten.

Stephan Bode möchte seinen Teil zur Transformation und Weiterentwicklung des nachhaltigen Tourismus beitragen und auf seiner persönlichen Bucket List steht ein Buch, welches er veröffentlichen möchte, um mit seiner Geschichte und seinen Visionen andere Menschen zu inspirieren.

(GreenSign Institut/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Das Team vom Naturresort & Spa Schindelbruch mit der GreenSign Zertifizierung
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Naturresort & Spa Schindelbruch erneute GreenSign-Zertifizierung

Dass gerade gehobene Hotellerie einen wertvollen Beitrag zum Thema Umweltschutz leisten kann, beweist das Wellnesshotel im Harz. Seit Jahren setzt es zahlreiche Maßnahmen um, um ressourcenschonend zu agieren. Dafür wurde es nun erneut ausgezeichnet. 
Green Sign Gastro zertifizierte Restaurants: Ratskeller in Leipzig, Schlossrestaurant des Schlosshotels Blankenburg (Foto: © Green Sign Institut/ Ratskeller der Stadt Leipzig)
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

GreenSign Zertifizierung erstmalig für den Gastro-Bereich vergeben

Der Ratskeller Leipzig und das Schlossrestaurant des Schlosshotels Blankenburg setzen neue Standards in der Gastronomie. Als Vorreiter erhalten sie als erste Restaurants die Nachhaltigkeits-Zertifizierung GreenSign Gastro. 
Dario Tolksdorf, Fiona Bishop, Zoe Zähringer, Steffi Gruber und Thomas Fülster
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Harbr. Hotels erhalten GreenSign-Zertifizierung auf Level 4

Die Harbr. Hotels haben Level 4 der Greensign-Zertifizierung erreicht. Diese Auszeichnung würdigt ihre Bemühungen um Umweltschutz, Energieeffizienz und nachhaltiges Geschäftsverhalten und zeigt ihr Engagement für eine umweltbewusste Hotelbranche.
Partnerprojekt Greensign Gastro mit Klaus Ommer (Chefs Culinar), Suzann Heinemann (GreenSign) und Matthias Tritsch (Greentable)
Zertifizierung
Zertifizierung

GreenSign, Chefs Culinar und Greentable setzen neue Maßstäbe für Nachhaltigkeit

In einer wegweisenden Kooperation treiben das Greensign Institut, Chefs Culinar und Greentable die Nachhaltigkeit in der Außer-Haus-Verpflegung voran. Zwei neue Zertifizierungen erweitern nun das Portfolio des Greensign Instituts. 
Das Strandhotel Zingst überzeugt durch Nachhaltigkeit.
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Strandhotel Zingst sichert sich GreenSign-Zertifikat

Das Strandhotel Zingst auf dem Darß engagiert sich für nachhaltiges Handeln in allen Bereichen. Dafür wurde es nun erfolgreich mit dem „GreenSign“-Zertifikat ausgezeichnet.
Andreas Geißelhardt, Haustechniker, Benjamin Dentel, Küchenchef, Andreas Kriener, Hotelmanager, Manuela Tammen, stellv. Hotelmanagerin, Marius Reuther, ESG Manager Welcome Hotel
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Welcome Hotels: GreenSign-Zertifizierung für alle Häuser

Ein starkes Zeichen für Nachhaltigkeit: Die in Frankfurt am Main ansässige Hotelgruppe Welcome Hotels lässt in den kommenden Monaten ihre 13 Häuser vom GreenSign Institut zertifizieren. Der Startschuss ist bereits gefallen.
Eindrücke vom Öschberghof in Donaueschingen
Nachhaltigkeits-Zertifizierung
Nachhaltigkeits-Zertifizierung

Öschberghof mit GreenSign zertifiziert

Der Öschberghof in Donaueschingen erreicht bei der Nachhaltigkeitszertifizierung ein sehr gutes GreenSign Level 4.
Entgegennahme des Zertifikats
Grüne Hotellerie
Grüne Hotellerie

GreenSign-Zertifikat für das Reverb by Hard Rock

Es hat schon etwas Geduld erfordert, bis das Hamburger Bunker-Konzept fertiggestellt war. Der Startschuss fiel erst kürzlich. An manchen Stellen ging es allerdings deutlich zügiger zu: Das Hotel auf dem Dach des Weltkriegsgebäudes hat noch vor seiner Eröffnung die Nachhaltigkeits-Zertifizierung erhalten.