Nutzerfreundlichkeit

Relaunch der Bestellplattform Progros Order

Mitte Oktober 2022 ist Progros Order „buy“ Future Log in seiner neusten Version für rund 750 Hotels und Hotelketten an den Start gegangen. Die digitale Bestell-Plattform hat ein komplett neues „Look & Feel“ für mehr Nutzerfreundlichkeit bekommen.

Mittwoch, 02.11.2022, 11:16 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Die webbasierte Bestellplattform progros Order ist nach dem Relaunch noch nutzerfreundlicher.

Mit dem Relaunch der bereits 2006 eingeführten, webbasierten Bestellplattform ist die E-Procurement-Lösung der Progros nun noch smarter, intuitiver und schneller. (Foto: Foto: © progros)

Die modernisierte E-Procurement-Lösung erscheint nach intensiver Neukonzeption und -programmierung in einem komplett neuen Design. Doch auch die Struktur wurde für Desktop- und die Mobile-Version optimiert: Ein noch klarerer Aufbau leitet die User intuitiv von der Suche bis zum Warenkorb durch das System.

Im neuen Dashboard auf der Startseite lassen sich Übersichten und Reports zu bestellten Artikeln, Umsätzen oder beteiligten Lieferanten jederzeit erstellen und abrufen. Neben Artikelbeschreibungen, Bebilderungen und Angaben zu Preisen, Verpackungseinheiten, Verfügbarkeiten oder Lieferterminen finden Nutzer außerdem QR-Codes für alle Artikel zur Schnellerfassung.

Die Plattform verfügt weiterhin über mehrstufige Genehmigungsworkflows, erlaubt individuell konfigurierbare Bestelllisten pro Kostenstelle, Betrieb oder Gruppe, ist mandantenfähig, hat eine Vielzahl von Reporting- und Suchfunktionen und enthält zudem Aktionen und Sonderangebote von Progros-Lieferanten. Zusätzlich zur Desktop-Version gibt es eine Mobile-App mit Offline-Funktion.

Erweiterbar um Warenwirtschaft und Rechnungsmanagement

Die digitalen Lösungen der Progros „buy“ Future Log bilden den kompletten procure-to-pay-Prozess ab. Darüber hinaus sind sie individuell und modular erweiterbar – bis hin zum webbasierten Warenwirtschaftssystem oder dem digitalen Kreditorenmanagement, durch das alle Rechnungen inklusive des kompletten Bearbeitungsprozesses – unabhängig des Lieferanten – zu 100 Prozent digitalisiert stattfinden.

Einfach in der Handhabung

„‚Progros Order‘ funktioniert vergleichbar smart und intuitiv wie die Plattformen gängiger Online-Versandhäuser. Der große Unterschied liegt jedoch darin, dass ‚Progros Order‘ nur einem geschlossenen Benutzerkreis zugänglich ist. Unsere Plattform kommt ohne Werbung oder Anreize für überflüssige Zusatzkäufe aus“, sagt Jochen Oehler, Vorstand Strategie & Marketing der Dehag Hospitality Group und Geschäftsführer der Progros.

Er ergänzt: „Jedes Hotel kann seine individuellen Bestelllisten und Lieferanten für den Einkauf definieren. Durch ‚Progros Order‘ hat im Grunde genommen jedes Hotel sein eigenes, abgeschlossenes, digitales Einkaufszentrum, kann den Einkauf hotelindividuell steuern, beugt Maverick-Buying vor und hat vor allem zu jeder Zeit seine Einkaufsdaten auf Knopfdruck zentral und unabhängig verfügbar“

Weitere Themen