Schweiz

Relais & Châteaux begrüßt neue Mitglieder

Von abgelegenen Hotels im Herzen ihrer Region bis hin zu feinen Gourmet-Restaurants: Relais & Châteaux bringt erstklassige Hotel und Restaurants zusammen und begrüßt nun drei neue Mitglieder aus der Schweiz.

Dienstag, 16.11.2021, 15:56 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Maison Décotterd

Neu bei Relais & Châteaux: die Maison Décotterd von Spitzenkoch Stéphane Décotterd. (Foto: © Relais & Chateaux)

Insgesamt neun neue Häuser dürfen künftig ihre Pforte mit dem Lilien-Symbol von Relais & Châteaux schmücken – darunter drei Schweizer Betriebe:

Das Spa des Aïda Hotel & Spa
Das Aïda Hotel & Spa bietet Wellness auf 300 Quadratmetern. (Foto: © Relais & Châteaux)

Aïda Hotel & Spa, Crans Montana, Schweiz

Ein prestigeträchtiges Chalet mit Blick auf die Alpen und den Schweizer Ferienort Crans Montana erwartet Gäste in diesem neu renovierten Adults-Only-Hotel mit 18 Suiten und 300 Quadratmeter Spa-Bereich. Der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Küchenchef Franck Reynaud ist ein leidenschaftlicher Kenner seiner Region und bringt deren traditionelle Aromen zum Beispiel in seinen Steinpilzpuddings und Trüffel-Kartoffel-Mousselines zur Geltung. Das Haus eröffnet im Dezember 2021.

Maison Décotterd, Montreux, Schweiz

Im Herzen der Waadtländer Riviera befindet sich dieses Restaurant im ehemaligen Hotel Bellevue der renommierten Hotelfachschule von Glion. Es bietet ein Blick auf den Genfersee und die Alpen in einer Belle-Époque-Atmosphäre. Der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küchenchef Stéphane Décotterd bezeichnet seine Küche als „entschieden verantwortungsbewusst und gewagt, aber niemals statisch, wie das Wasser dieses Sees, der mich so sehr inspiriert“. Seit 2018 setzt Stéphane Décotterd ausschließlich auf lokale Produkte und sammelt jeden Morgen selbst seine Kräuter, die dann Hecht, Schleie und Saibling verfeinern.

Hotel Alex Lake, Zürich, Schweiz

Außenansicht des Alex Lake Zürich
Bis 2023 will das Hotel Alex Lake komplett auf Plastik verzichten. (Foto: © Relais & Châteaux)

Das Hotel bietet einen unvergleichlichen Blick auf den Zürichsee. Die 41 Zimmer und Studios sowie zwei Penthäuser sind lichtdurchflutet, haben große Erkerfenster und ein klares, schickes sowie raffiniertes Design. Chefkoch Michael Schuler hat den Anspruch, im Restaurant möglichst viele Produkte aus nachhaltigem Anbau auf den Teller zu bringen, indem er lokale Lebensmittel mit den Aromen der Welt kombiniert. Als Mitglied der Schweizer Gruppe The Living Circle mit dem Relais & Châteaux Castello del Sole in Ascona hat sich das Alex Lake Zürich einem ökologischen Ansatz verschrieben, der die Natur respektiert und das Ziel verfolgt, bis 2023 gänzlich auf Plastik zu verzichten.

(Relais & Châteaux/NZ)

Weitere Themen