Expansion

Premier Inn erweitert Portfolio in Stuttgart-Bad Cannstatt

Am 1. November übernimmt Premier Inn eine Immobilie, in der bisher ein Hotel der Marke ibis Styles betrieben wird. Damit erweitert die Hotelmarke ihr Standort-Portfolio um ein Haus mit 156 Zimmern.

Donnerstag, 06.10.2022, 16:21 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Premier Inn

Das fünfte Premier Inn Hotel in Stuttgart soll 2023 eröffnen. (Foto: © chrisdorney/stock.adobe.com)

„Wir freuen uns, in unserem erfolgreich etablierten Hotel in Bad Cannstatt nun mit einem so stark expandierenden Pächter wie Premier Inn zusammenzuarbeiten“, sagt Dr. Peter Ebertz,  Head of Hotels bei Art Invest Real Estate. Mit dem Immobilien-Eigentümer Art-Invest Real Estate wurde ein Pachtvertrag über 25 Jahre geschlossen. Das Gebäude in der Teinacher Straße 20 in Stuttgart-Bad Cannstatt wird renoviert, an die Anforderungen der neuen Marke angepasst und dann im Frühjahr kommenden Jahres wiedereröffnet.

„Der Standort im Herzen von Bad Cannstatt ist von besonderer Qualität“, erläutert Inge Van Ooteghem, Chief Operating Officer von Premier Inn Deutschland. Sie fährt fort: „Gäste von Veranstaltungen auf dem Festplatz Wasen sowie Zuschauer der Fußball-Bundesligaspiele des VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz-Arena finden hier einen idealen Standort zum Übernachten. Auch der direkt am Hotel liegende historische Kurpark mit dem Kurhaus im Jugendstil ist ein beliebtes touristisches Ziel.“

Freizeit- wie Geschäftsreisende seien zudem dank der guten ÖPNV-Verbindung mit einer Tram-Haltestelle direkt vor der Tür bestens angebunden.

Die Standorte der Premier Inn Hotels in Stuttgart

In Stuttgart hat Premier Inn bereits vier Hotels in Betrieb, zwei in der Innenstadt, eins in Feuerbach und eines am Flughafen. Auch Hotels im Stadtbezirk Zuffenhausen und im benachbarten Sindelfingen gehören zu den künftigen Premier Inn-Standorten in der Metropol-Region.

„Diese geographische Verteilung wird durch die attraktive, innenstadtnahe Stadtteillage in Bad Cannstatt hervorragend ergänzt“, erläutert Andrea Latzel, Senior Acquisitions Manager. Sie ergänzt: „Damit sprechen wir weitere Gästegruppen an, die Ziele in der Region ansteuern.“

Weitere Expansion in Deutschland geplant

Deutschlandweit wurden 42 Premier Inn Hotels seit dem Deutschland-Start im Jahr 2016 eröffnet. Fast die gleiche Anzahl weiterer Standorte hat sich die Marke bereits fest gesichert, angestrebt werden bundesweit bis zu 400 Hotels.

(Premier Inn Germany/THWA)

Weitere Themen