Neuer Ansatz

Innovatives F&B-Konzept bei Ennismore

Ennismore stellt ein spezialisiertes Inhouse-Team von Gastgebern, Köchen, Barkeepern und Kreativen, die zukunftsweisende F&B-Konzepte für die Lifestyle-Marken des Unternehmens entwickeln.

Montag, 24.10.2022, 11:43 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Sharan Pasricha, Carte Blanched Leader und Ennismore Founder

Sharan Pasricha, Carte Blanched Leader und Ennismore Founder, ist eine der von Condé Nast Traveller ausgezeichneten „50 Personen, die die Art des Reisens verändern“. (Foto: © Ennismore)

„Das F&B-Erlebnis ist ein wesentlicher Bestandteil dessen, was Lifestyle-Hotellerie-Marken von traditionellen Hotelmarken unterscheidet, und mit Carte Blanched stellen wir sicher, dass unsere Restaurants und Bars authentisch und kulturell relevant sind – sowohl global als auch in den lokalen Märkten,“ sagt Sharan Pasricha, Gründer und Co-CEO von Ennismore.

Er ergänzt: „Carte Blanched ist ein völlig neuer und einzigartiger Ansatz für die Art und Weise, in der wir für unsere Eigentümer und Hotels außergewöhnliche Bars und Restaurants schaffen – von der Konzeption bis hin zur Ausführung. Es ist auch eines der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale von Ennismore gegenüber unseren Mitbewerbern. Ich bin unglaublich stolz auf das Team, das wir zusammengestellt haben. Es gehört zu den Besten auf seinem Gebiet.“

„Carte Blanched“ schafft neue F&B-Marken für Hoteleigner und entwickelt bestehende weiter. Dabei betreut das Team alles von der Konzeption bis hin zur Eröffnung, um außerordentliche Destinationen für Einheimische und internationale Gäste zu schaffen.

In den 100 Lifestyle-Hotels von Ennismore gibt es 190 Restaurants und Bars. Die erwirtschaften circa 50 Prozent des Gesamtumsatzes. Über 40 Marken befinden sich in dem „Carte Blanched“-Portfolio. Seit 2021 wurden 17 neue F&B Outlets in Europa und dem Nahen Osten eröffnet.

Die Leistung von Carte Blanched im Überblick

Die Leistungen von „Carte Blanched“ reichen von der strategischen Entwicklung und Marktforschung – einschließlich Trendberichten mit lokalem Insiderwissen und kulinarischen sowie getränketechnischen Innovationen – bis hin zur Kreation einer Markenidentität, der Personalbeschaffung, Schulung sowie Marketing und PR.

Darüber hinaus testet das Team von „Carte Blanched“ vor der kompletten Einführung einer neuen Marke das Konzept in einem dreimonatigen Pop-up im La Cave – seiner Inkubator-Küche unter dem The Hoxton in Holborn. So wird wichtiges Kundenfeedback erlangt und der Bekanntheitsgrad der Marke entscheidend aufgebaut.

Ein weltweites Netzwerk

Die Kompetenzen von „Carte Blanched“ werden zudem verstärkt durch ein weltweites Netzwerk aus Mitarbeitern und Partnern aus dem Hospitality-Bereich. Zu ihnen gehören unter anderem Selin Kazim und Laura Christie, die Gründer des Oklava; Monica Berg und Alex Kratena, das mehrfach ausgezeichnete Duo hinter dem Tayer und Elementary; Kris Yenbamroong, vom Night + Market in LA; Andre Soen, vom Park Bench Deli in Singapur; Layo Paskin und Zoe Paskin, das Team hinter Palomar, The Barbary, Evelyn’s Table und The Blue Posts in London sowie der „Tuscan Butcher“ Dario Cecchini von der Netflix-Kultshow „Chef’s Table“.

Weiterlesen

Weitere Themen