Bilanz

Motel One: erfolgreicher Neustart

Der Umsatz und das EBITDA von Motel One liegen im zweiten Quartal 2022 nach eigenen Angaben deutlich über dem Vor-Corona-Niveau. Die Reservierungsstände für die kommenden Monate lassen dabei auf eine fortschreitende Stabilisierung schließen.

Donnerstag, 28.07.2022, 12:34 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Motel One Graz

Nach Aufhebung der Corona-Einschränkungen konnte Motel One an die Performance von 2019 anknüpfen und einen erfolgreichen Re-Start hinlegen. (Foto: © Motel One)

Mit 177 Millionen Euro lag der Umsatz von Motel One im zweiten Quartal 2022 um 20 % und das EBITDA um 23 % über dem bereits hohen Niveau von 2019, wie das Unternehmen mitteilt.

Für das erste Halbjahr stieg die Auslastung auf 51 (Vj. 12) % und der Umsatz auf 240 (Vj. 43) Millionen Euro. Das EBITDA stieg auf 46 (Vj. -61) Millionen Euro, was einer Verbesserung zum Vorjahr um 107 Millionen Euro entspricht.

Zum Halbjahr steht laut Motel One zudem ein Gewinn vor Steuern von 27 Millionen Euro, im Vergleich zu einem Vorsteuerverlust von 32 Millionen im ersten Halbjahr 2021.

Das Standortnetz wuchs nach Angaben des Unternehmen bis Juni 2022 um acht auf 85 Hotels mit 24.264 (Vj. 21.847) Zimmern im Bestand. In der Pipeline befinden sich 24 (Vj. 26) Hotels mit 6.342 (Vj. 7.245) Zimmern. Insgesamt ist damit das Wachstum auf 109 (Vj. 103) Hotels mit 30.606 (Vj. 29.092) Zimmern vertraglich gesichert.

2,7 Millionen Euro an Hotelmitarbeiter

Der Unternehmenserfolg ist laut Motel One dem hohen Einsatz und der Flexibilität der Mitarbeiter zu verdanken. Ihnen sei es gelungen, das hohe Niveau der Serviceleistungen weitgehend ohne Abstriche zu erbringen.

Daher wurden neben den Aktivitäten in der Aus- und Weiterbildung über die One University die Gehälter der Mitarbeiter so weit angehoben, dass mindestens ein Inflationsausgleich gegeben ist. Ebenso konnte das Incentive-Programm in den Hotelbetrieben wieder starten, um die Mitarbeiter an der positiven Entwicklung zu beteiligen.

Für das zweite Quartal 2022 könne für die Erreichung der Qualitätsziele ein Betrag von 2,7 Millionen Euro an die Hotelmitarbeiter ausgeschüttet werden.

Motel One setzt weiter auf Wachstum

Das gesicherte Standortnetz in der DACH-Region umfasst aktuell 68 Hotels mit rund 19.600 Zimmern. Einschließlich der DACH-Region ist Motel One bis 2025 in 14 Ländern mit insgesamt 109 Hotels und mehr als 30.000 Zimmern aktiv.

Neben den bereits im ersten Halbjahr 2022 erfolgten vier „Motel One“-Eröffnungen Manchester-St. Peters Square, Aachen, Hannover-Oper und Graz werden im zweiten Halbjahr 2022 Motel One in Innsbruck, Dublin, Ulm und Rotterdam eröffnen.

Als weiteres Highlight soll im zweiten Halbjahr die Fertigstellung des Redesigns des ersten Hotels in den USA, in New York Downtown Manhattan im Financial District, direkt am 9/11 Memorial erfolgen. Im Geschäftsjahr 2022 werden damit insgesamt neun Hotels mit 2.422 Zimmern eröffnet.

(Motel One/SAKL)

Weitere Themen