Übernahme

Mews expandiert weiter

Hände von einem Mann im Anzug der das Symbol PMS trägt
Matt Welle, CEO von Mews, sagt dazu: „Die DACH-Region hat sich zu einem unserer am schnellsten wachsenden Märkte entwickelt, da unabhängige Hotels zunehmend ihre Technologie modernisieren möchten." (Foto: © stock.adobe.com/Wladimir1804)
Der Anbieter von Hoteltechnologie hat die Übernahme des in Deutschland gegründeten On-Premise-PMS HS3 Hotelsoftware bekannt gegeben. Dank einer deutlichen Finanzspritze befindet sich das Unternehmen derzeit auf einem starken Wachstumskurs. 
Donnerstag, 23.05.2024, 10:05 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Mews bedient mittlerweile bereits 15 Prozent der verfügbaren Zimmer in deutschen Hotels, Apartmenthäusern und Hostels. Mit der Übernahme stärkt das Unternehmen seine Präsenz in Deutschland. 

Perfekter Zeitpunkt zur Übernahme

Durch den Neuerwerb schafft Mews einem erheblichen Durchbruch auf dem deutschen Markt. Das Geschäft erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem Hotels zunehmend in Cloud-Technologie investieren. Mews konnte seinen Kundenstamm bereits um 93 Prozent vergrößern, da die Digitalisierung nach der Pandemie in Deutschland zunehmend Zuspruch findet. 

Nach der neuesten Finanzierung in Höhe von 110 Millionen US-Dollar beschleunigt Mews sein Wachstum durch die Expansion in Schlüsselmärkten. Mittlerweile wird Mews in über 700 Hotels, Hostels, Apartmenthäusern und Campingplätzen in der DACH-Region genutzt, und über 30.000 Betten werden in der Region über die Software von Mews verwaltet.

76 Prozent der Kunden in Deutschland sind kleine und mittelständische Hotels, darunter das Hotel Oderberger in Berlin, harry’s home und das Seminarhotel Paulinenhof.  

HS3 Hotelsoftware seit 15 Jahren am Markt

„Die Gastgewerbebranche in Deutschland erlebt einen rasanten Wandel, der die Messlatte für das Gästeerlebnis höher legt. Deshalb ist es so eine aufregende Zeit für uns, mit Mews zusammenzuarbeiten – für unser Team, unsere Kunden und die Zukunft des Gastgewerbes in Deutschland“, so Thorsten Mesch, CEO von HS3 Hotelsoftware. 

HS3 Hotelsoftware wurde 2009 gegründet. Seit über 15 Jahren unterstützt das Unternehmen Hotels in der Rationalisierung von Abläufen Hotels. HS3 Hotelsoftware wird von über 3.500 Kunden in Deutschland genutzt und steht für intuitive Bedienung und eine Steigerung der Prozesseffizienz. 

Digitalisierung hält Einzug

„Hoteliers in Deutschland setzen zunehmend auf Automatisierung und Innovation, um die Art und Weise, wie Gastfreundschaft angeboten wird, neu zu gestalten. Der Wandel, den wir aktuell erleben, beschränkt sich nicht nur auf die großen Hotelgruppen: Eine erhebliche Menge an Innovationen fließen in den Sektor unabhängiger Hotels, wobei Hoteliers ihre Abläufe digitalisieren, um einzigartige Erlebnisse für ihre Gäste zu schaffen“, so Richard Valtr, Gründer von Mews.  

(Mews/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Matthias Trenkwalder und Kai-Markus Müller von Rateboard (Foto: © Rateboard)
Wachstum
Wachstum

Neurowissenschaften für höhere Gewinnmargen in der Hotellerie

Rateboard begrüßt Prof. Dr. Kai-Markus Müller als neuen „Chief of Behavioral Strategy“. Von seiner Forschung im Bereich der Neuro- und Verhaltensökonomie sowie seiner Erfahrung in der Digitalisierung des Preismanagements verspricht sich das Unternehmen innovative Impulse.
Die Lobby des NYX Hotel Ibiza
Expansion
Expansion

Leonardo Hotels Central Europe auf Wachstumskurs

Leonardo Hotels Central Europe nimmt Kurs auf weiteres Wachstum: Die internationale Hotelgruppe hat ihre dritte Partnerschaft geschlossen und treibt ihre Expansion auch im Freizeitbereich voran.
Das Noord
Expansion
Expansion

Hiive Experience Hotels expandieren an der Nordseeküste

Auf Wachstumskurs: Bis Ende dieses Jahres will Hiive Experience Hotels gleich zwei Häuser an der Nordseeküste eröffnen. Im August startet in Carolinensiel das Noord, im Dezember folgt das Silt & Sand auf Langeoog. 
Palais Hansen in Wien
Expansion
Expansion

Anantara Hotels, Resorts & Spas debütieren auf dem DACH-Markt

Minor Hotels kündigen eine spektakuläre Ergänzung ihres Portfolios an: Im Rahmen ihrer europäischen Expansion bringen sie mit der Übernahme des Palais Hansen in Wien erstmalig ihre Marke Anantara Hotels, Resorts & Spas auf den deutschsprachigen Markt.
Hotel Munich Airport by Mercure
Übernahme
Übernahme

Atomis erweitert Portfolio um Hotel Munich Airport by Mercure

Atomis setzt seinen Expansionskurs fort. Mit dem Hotel Munich Airport by Mercure direkt am Münchener Flughafen nimmt der Betreiber ein weiteres Haus in sein Portfolio auf. Gleichzeitig dehnt Atomis damit die Zusammenarbeit mit der Accor Group aus. 
Voco Brüssel City Nord in Belgien
Wachstum
Wachstum

IHG Hotels & Resorts bauen die Marke Voco Hotels in Europa weiter aus

IHG Hotels & Resorts haben eine Reihe von neuen Voco-Hotels in Europa angekündigt. Damit setzt das Hotelunternehmen das rasante Wachstum ihrer Premium-Kollektionsmarke fort.