Responsible Hotels of Switzerland

Mehr Nachhaltigkeit mit fünf neuen Mitgliedern

Mit 26 Schweizer Betrieben, die ihre Verantwortung im Bereich der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit wahrnehmen, wurde die Hotelgruppe Responsible Hotels of Switzerland im Januar 2022 gegründet. Im Verlauf des Jahres ist die Gruppe um weitere fünf Hotelbetriebe auf 31 gewachsen. Die Aufnahme weiterer Betriebe wird bereits geprüft.

Mittwoch, 07.09.2022, 11:33 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Hotel Landgasthof Staila in Fuldera

Das Hotel Landgasthof Staila in Fuldera ist eines der fünf neuen Mitglieder der Hotelkooperation „Responsible Hotels of Switzerland“. (Foto: © Responsible Hotels of Switzerland)

Innerhalb der vergangenen Monate konnte die Anzahl der an der Kooperation der Hotelgruppe „Responsible Hotels of Switzerland“ teilnehmenden Hotelbetriebe von 26 auf 31 erhöht werden. Neu sind das Hotel Grischa in Davos, das Bernerhof Swiss Quality Hotel in Gstaad, das Hotel Landgasthof Staila in Fuldera, das Set Hotel.Residence By Teufelhof Basel sowie der Teufelhof Basel in der Hotelkooperation vertreten.

Alle fünf neuen Mitgliederhotels reihen sich nahtlos in die Hotelgruppe ein. Sie sind eigenständige, charakterstarke Hotelbetriebe an schönen Orten und mit hoher Qualität. Sie alle übernehmen auf ihre Weise Verantwortung.

31 Hotels mit individuellem Charakter

Konsequent regionaler Einkauf, kein Plastik, begleitete Arbeits- und Ausbildungsplätze, Förderung der lokalen Kultur oder energiesparende Infrastrukturen: Alle Mitglieder weisen in einem spezifischen Anwendungsbereich Exzellenz auf, praktizieren eine Vorreiterrolle und zelebrieren den entbehrungsfreien Lifestyle of Responsibility & Sustainability.

Dieses Engagement war auch für Carmen Basler, Leiterin Hotellerie und Verantwortliche für die Nachhaltigkeitsbemühungen für Teufelhof Basel, ausschlaggebend für die Teilnahme an der Kooperation:

„Als zukunftsorientiertes und lokal verankertes Unternehmen arbeiten wir nachhaltig. Eigene Produktionsbetriebe, welche aus der Region für die Region produzieren, ein aktiver und mit substanziellen Mitteln geförderter Non-Profit-Verein für die Arbeitsintegration oder unser aktives Kulturengagement sind nur drei Beispiele unserer gelebten Nachhaltigkeit. Durch die Kooperation mit den Nachhaltigkeitsleadern der Schweiz erhoffen wir uns einen kontinuierlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch und setzen uns zum Ziel, dadurch in unseren Bemühungen noch besser zu werden.“

Potenzial von bis zu 40 teilnehmenden Hotelbetrieben

Die 31 Hotelbetriebe befinden sich in neun Schweizer Regionen und in den Sternekategorien von Drei- bis Fünf-Sterne-Superior. Doch damit ist noch nicht genug. Gemäß Valentin Bot, Präsident der Responsible Hotels of Switzerland, ist das Potential an Hotels mit nachhaltigen Gästeerlebnissen in der Schweiz noch nicht ausgeschöpft.

„Unser Ziel sind rund 40 Hotelbetriebe, die ihre Verantwortung im Bereich der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit wahrnehmen und sich stetig weiterentwickeln wollen. Uns ist es wichtig, dass wir alle Regionen der Schweiz abdecken und für jedes Budget ein passendes Angebot haben.“

Derzeit sind verschiedene weitere Hotelbetriebe in der Prüfung zur Aufnahme. Sie alle müssen strikte Aufnahmekriterien erfüllen, welche durch den Vorstand geprüft werden. So müssen sich unter anderem alle Mitgliederhotels durch eine hohe Gästezufriedenheit auszeichnen. Alle Mitgliederhotels haben oder werden eine Nachhaltigkeitszertifizierung erlangen, streben die höchste Stufe III von Swisstainable (Schweiz Tourismus) an und arbeiten mit Nachhaltigkeitspartnern.

Interesse an einem Job in der Schweiz? In unserer HOGAPAGE Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellenangebote.

(Responsible Hotels of Switzerland/SAKL)

Weitere Themen