Umsatzplus

Maritim Hotels verzeichnen positive Geschäftsentwicklung

Das neue Maritim Hotel in Ingolstadt (Foto: © Maritim Hotel)
Wie hier im neuen Maritim Hotel Ingolstadt sind auch in den anderen Häusern der Maritim Hotelgruppe die Geschäfte im vergangenen Jahr sehr zufriedenstellend verlaufen. (Foto: © Maritim Hotel)
Die Hotelgesellschaft ist sehr zufrieden und optimistisch über die Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr. Nicht nur bei der Belegung und den Zimmerpreisen gab es ein deutliches Plus. 
Dienstag, 05.03.2024, 14:07 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

„Sehr zufrieden und optimistisch“ zeigt sich Erik van Kessel, Geschäftsführer Operations der Maritim Hotelgesellschaft, mit der Geschäftsentwicklung im vergangenen Geschäftsjahr 2023. „Die Krisensituation nach Corona haben wir endgültig überwunden, wir blicken auf ein äußerst erfolgreiches Jahr an den aktuell 24 deutschen Maritim Standorten zurück."

Er berichtet weiter, dass insgesamt die Belegung um gut elf Prozent stieg und auch die Zimmerraten um rund sieben Prozent höher waren als im Vorjahr.

Deutliches Plus beim Ergebnis

Mit einem vorläufigen Umsatz von 377 Mio. Euro in 2023 liegt die Hotelgesellschaft mit einem Plus von gut 77 Mio. Euro deutlich über den Ergebnissen des Vorjahres. Diese war allerdings noch von den Auswirkungen der Corona-Pandemie geprägt.

„Zwar haben auch in 2023 internationale Krisen und die weltwirtschaftliche Situation unser Geschäft stark unter Druck gesetzt, beispielsweise durch explodierende Energiepreise und Inflation. Trotzdem haben wir unsere Erwartungen deutlich übertreffen können, was uns sehr freut“, fasst Friedrich zusammen.

Ausblick auf 2024 

Laut Friedrich zahlt es sich insbesondere aus, dass die Hotelgruppe eher konservativ plane und über eine starke Eigenkapitalquote verfügt, so dass agil gehandelt werden könne. Zudem seien sowohl das Hotelportfolio als auch interne Strukturen und Abläufe deutlich verbessert und effektiver gestaltet worden.

Dennoch bleibe das laufende Geschäftsjahr 2024 herausfordernd: Die unsichere weltpolitische Lage sowie die Teuerung in nahezu allen Geschäftsbereichen wie Einkauf, Logistik, Dienstleistungen und Personal stellen eine enorme Belastung dar.

Dazu Geschäftsführer Operations Erik van Kessel: „Selbstverständlich können wir die erhöhte Kostenstruktur nur bedingt an unsere Kunden weitergeben, denn trotz allgemeiner Preissteigerung müssen wir marktgerecht agieren. Dies wird für alle Unternehmen und Branchen, insbesondere aber für die Hotellerie, in diesem Jahr nicht einfach“.

Deshalb hat sich das Unternehmen in 2023 verstärkt mit den Mega-Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung auseinandergesetzt, um sich hier noch effizienter und zukunftsorientierter aufzustellen.

Thema Nachhaltigkeit im Maritim in Deutschland


Der Bereich Nachhaltigkeit wird mit vielfältigen Maßnahmenpaketen noch weiter ausgebaut. Um den Gästen möglichst klima- und umweltfreundliche Übernachtungen anbieten zu können, sind alle Maritim Hotels in Deutschland einem aufwendigen Nachhaltigkeits-Check unterzogen worden.

Dafür hat sich die Maritim-Gruppe einen erfahrenen Partner in Sachen Klimaschutz an die Seite geholt: die Münchner Firma ClimatePartner. Kontrolliert wurden beispielsweise Energieverbräuche, Abfallmengen oder Emissionen und ein so genannter Corporate Carbon Footprint erstellt. Aus den Ergebnissen leitet sich ein individueller Maßnahmenkatalog ab.

Nachhaltigkeitsbeirat für alle Hotels 

Alle Erfahrungswerte und Initiativen werden kettenweit übertragen und umgesetzt. Um diesen Prozess zu steuern, ist bereits ein Nachhaltigkeitsbeirat für alle Maritim Hotels gegründet worden. Zudem wurde mit Henning Jünke erstmals die neue Position „Direktor Nachhaltigkeit“ bei der Maritim Hotelgesellschaft besetzt. 

Dazu Geschäftsführer Erik van Kessel: „Bis zu zwei Prozent unseres kettenweiten Umsatzes werden wir zukünftig in unsere hochgesteckten nachhaltigen Unternehmensziele investieren. Damit zeigen wir uns im Bereich ESG mutig und zukunftsweisend: Als deutsches inhabergeführtes Unternehmen profitieren wir von kurzen Abstimmungswegen und schnellen, kettenweiten Entscheidungen. Das werden wir nutzen, um uns nachhaltig am Markt zu positionieren,“ erklärt van Kessel.

E-Ladestationen in ganz Deutschland

Weiterer Meilenstein auf dem Weg zu mehr nachhaltigen Angeboten ist der flächendeckende Ausbau von E-Tankstellen in den Maritim Hotels. Zum Ende des Jahres sollen Maritim-Gäste an allen deutschen Standorten Strom tanken können und so dazu beitragen, CO2-Emissionen zu reduzieren. 

Die Maritim-Initiative „Pro Tomorrow“ unterstützt ebenfalls nachhaltige Hotelaufenthalte. Dabei können Gäste auf eine Zimmerreinigung verzichten und damit regionale Umwelt- und Sozialprojekte fördern. Allein im Jahr 2023 sind damit 237.875 Euro Spendensumme zusammen gekommen.

Digitalisierung für die Gästezufriedenheit


Mit dem Jahresstart 2024 hat bei Maritim eine neue Digitalisierungswelle begonnen. Um den Gästekontakt noch schneller und kundenorientierter zu gestalten, werden mehrere neue digitale Systeme eingeführt. Auch der gesamte MICE-Bereich wird von diesen neuen digitalen Lösungen profitieren. Pilothotel ist aktuell das Maritim Hotel Düsseldorf, bevor nach und nach an allen weiteren Maritim-Standorten umgerüstet wird.

Der Weg dahin soll über eine datengesteuerte Entscheidungsfindung führen. „Mit Hilfe der Datenauswertung können Mitarbeitende beispielsweise Einblicke in saisonale Trends erhalten, Räumlichkeiten effektiver einplanen und allgemein fundiertere Entscheidungen treffen, was zu mehr betrieblicher Effizienz und höherer Gästezufriedenheit führt“, erläutert Elter die Vorteile der neuen Systeme im Bereich Property Management System und Eventmanagement. 

Erfolgreicher Start in Ingolstadt

Seit Juni 2023 können Businessgäste und Privatreisende im neuen Maritim Hotel einchecken. Das Hotel verfügt über 223 modernste Zimmer und Suiten, davon 191 Doppelzimmer der Classic, Comfort und Superior Kategorie sowie 32 Suiten im Luxussegment mit bis zu 133 qm.

Das neue Maritim Hotel Ingolstadt ist direkt mit dem ebenfalls neu erbauten Congress Centrum verbunden, das auch von der Maritim Hotelgesellschaft betrieben wird. Highlight ist der große Saal mit Bühne und Empore auf technisch höchstem Niveau. Bestuhlt finden hier bis zu 1.274 Personen Platz. Zusätzlich gibt es einen Konferenzbereich im 2. Obergeschoss, auf dem sich elf verschieden große Räume inklusive Foyer auf insgesamt 1.292 qm erstrecken.  

Eröffnung Maritim Hotel Amsterdam 

Ab Sommer dieses Jahres werden die ersten Gäste im neuen Maritim Hotel Amsterdam einchecken. Das 110 Meter hohe Hotel-Gebäude mit 579 Zimmern und Suiten ist angegliedert an das Tagungs- und Kongresszentrum mit 18 Konferenzsälen, die mehr als 4.400 Besuchern Platz bieten. 

„Unser tolles Team wächst ständig, wir haben die pre-opening Phase gut genutzt, um uns schon vor der offiziellen Eröffnung einen sehr guten Namen zu machen“, berichtet Direktorin Caroline Receveur. Die Vorausbuchungslage sei mehr als zufriedenstellend, das Interesse der Kunden an den Tagungs- und Konferenzkapazitäten sehr groß.

„Nun wird es ernst, aktuell planen wir die Eröffnung für Juli oder August – wenn auf der Baustelle alles glatt läuft. Der Countdown läuft!“, freut sich die erfahrene Hoteldirektorin. 

Maritim mit nachhaltigen Hotels erfolgreich in Bulgarien

Mit vielfältigen Umweltschutzmaßnahmen und sogenannten „Green All-inclusive-Angeboten“ hat sich das Albena Resort an der bulgarischen Schwarzmeer-Küste einen Namen gemacht. Zwei Maritim Hotels empfangen hier insbesondere deutsche Gäste.

Zum ganzheitlichen Konzept gehören hier unter anderem die gezielte Abfallvermeidung, Strom aus Solaranlagen und die allgemeine Verringerung von Energieverbräuchen und CO2-Emissionen. 

Neues Maritim Hotel in China

Bereits seit 2010 ist die Maritim Hotelgruppe auf dem chinesischen Markt aktiv. Im vergangenen Jahr ist mit dem Maritim Hotel & Conference Center Taicang ein weiteres 5-Sterne-Haus in der aufstrebenden Wirtschaftszone eröffnet worden.  Schon 2021 wurde hier das Maritim Hotel Taicang Garden mit 257 Zimmern und Suiten eröffnet und zeitgleich der Vertrag für das zweite Maritim Hotel mit Conference Centrum unterschrieben. 

Sind Sie interessiert an einem Job bei Maritim Hotels in Deutschland? Dann schauen Sie gerne auf unserer Jobbörse nach aktuellen Stellengeboten.
 

(Maritim Hotels/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Rezeption in einem Maritim Hotel
Jahresbilanz
Jahresbilanz

Maritim schreibt wieder schwarze Zahlen

Zufriedenstellendes Jahresergebnis: Die Maritim Hotelgesellschaft verzeichnet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022, das deutlich über den eigenen Erwartungen liegt. Auch für 2023 blickt die Hotelgesellschaft optimistisch in die Zukunft.
Der Sternekoch Lutz Niemann ist seit 35 Jahren verantwortlich für die Genuss-Freuden im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand. (Foto: © Maritim Hotels)
Kochkunst
Kochkunst

„Orangerie“ bleibt Sternerestaurant

Zum Sage und Schreibe 30. Mal hat das Maritim Seehotel in der Lübecker Bucht die Tester des Guide Michelin überzeugen können. Spitzenkoch Lutz Niemann hält das Sterne-Niveau damit weiterhin erfolgreich auf Kurs. 
Frontoffice-Team mit Shakirat Okunade
Fotoshooting
Fotoshooting

Maritim Hotels: Mitarbeiter zeigen Teamzusammenhalt für neue Recruiting-Kampagne

Gute Laune und strahlende Gesichter beim Fotoshooting im Maritim Hotel Düsseldorf: Viele Stunden wurde hier für die neue Recruiting-Kampagne fotografiert – da waren Durchhaltevermögen und gute Laune gefragt.
Preisverleihung des Hans-Joachim Gommolla Nachwuchspreises für junge Talente
Hans-Joachim Gommolla Nachwuchspreis
Hans-Joachim Gommolla Nachwuchspreis

Maritim Hotels zeichnen talentierte Nachwuchskräfte aus

Die besten Nachwuchstalente der Maritim Hotels wurden gekürt! Der Azubi-Wettbewerb der Hotelgesellschaft hat zwar schon 30 Mal stattgefunden. Doch erstmals wurde nun der Hans-Joachim Gommolla Nachwuchspreis für junge Talente verliehen. 
Azubis bei Maritim
Wettbewerb
Wettbewerb

Azubis messen sich erstmals beim Hans-Joachim Gommolla Nachwuchspreis für junge Talente

Fast dreißig Mal hat der jährliche Azubi-Wettbewerb bereits stattgefunden. Nun startet der Preis für die besten Nachwuchskräfte der Maritim Hotels nochmal so richtig durch – mit neuem Namen, der an den Firmengründer der deutschen Hotelkette erinnert: Hans-Joachim Gommolla.
V. l. n. r.: Dr. Georg Rosenfeld, Vorstand IFG, OB Dr. jur. Christian Scharpf, Dr. Monika Gommolla, Aufsichtsratsvorsitzende Maritim Hotels, Dr. Florian Herrmann, Leiter Staatskanzlei, Nobert Forster, Vorstand IFG und Nicolai Greiner, Vorstand VIB (Foto: © Maritim Hotels)
Hoteleröffnung
Hoteleröffnung

Maritim Hotel Ingolstadt eröffnet offiziell seine Türen

Das neue Maritim Hotel und Congress Centrum ist am 19. Juni bei einem Festakt offiziell eröffnet worden. Zu den insgesamt gut 300 Gästen zählten hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur.
Johannes Großpietsch, Simone Scheuring und Stefan Kersten, beide Maritim Hotelgesellschaft, sowie Prof. Dr. Sandra Rochnowski
Auszeichnung
Auszeichnung

Maritim Hotelgesellschaft erneut unter den Top-Arbeitgebern

Als Arbeitgeber und Ausbilder Top: Fünf Monate lang wurden Auszubildende, Fach- und Führungskräfte zu ihrem aktuellen Arbeitgeber befragt. Nun stehen die besten Arbeitgeber 2023 in der Hotellerie und Gastronomie in Deutschland, Österreich und Südtirol fest. Zu ihnen zählt erneut die Maritim Hotelgesellschaft. 
Hoteleröffnung
Hoteleröffnung

Maritim Hotel Ingolstadt geht an den Start

Bereits ab dem 15. Mai haben Gäste beim sogenannten Soft Opening die Möglichkeit, das Hotel im Probebetrieb zu testen und zu erleben. Am 1. Juni 2023 wird das neue Maritim Hotel Ingolstadt dann offiziell eröffnet. Schon jetzt ist das Haus für den Eröffnungsmonat nahezu ausgebucht.