Whitepaper

London und Berlin sind Top-Märkte für Serviced Apartments

Hotelzimmer
Ein Whitepaper von Apartmentservice und Union Investment beleuchtet enormes weiteres Potential des Serviced-Apartment-Marktes in Deutschland und Europa. (Foto: © GeorgeTsamakdas/stock.adobe.com)
Serviced Apartments zählen in Deutschland und Europa seit mehr als 20 Jahren zu den stärksten Wachstumssegmenten in der Hospitality. Was bedeutet das für Investoren, Betreiber und andere Akteure am Markt?
Montag, 27.11.2023, 10:18 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Serviced Apartments profitieren von Megatrends wie Urbanisierung, Individualisierung und Digitalisierung, von wachsenden Zielgruppen für Aufenthalte von einer Nacht bis sechs Monate sowie von ihren schlanken Betriebsstrukturen.

Welche Standorte sind attraktiv?

Zu den größten europäischen Märkten der Serviced Apartments zählen Großbritannien an der Spitze, gefolgt von Deutschland und Frankreich. Allein in Deutschland gibt es aktuell 50.200 Serviced Apartments bei einer Pipeline von 24,5 Prozent bis Ende 2026 (Stand 31.10.2023, Apartmentservice). 

Das gerade erschienene Whitepaper „Potentialanalyse Serviced-Apartment-Markt“ bietet Investoren, Projektentwicklern und Betreibern einen detaillierten Einblick in die Standortqualitäten des Serviced-Apartment-Segmentes in Deutschland und Europa. Dafür hat Apartmentservice im Auftrag von Union Investment insgesamt 40 Städte untersucht, mehrheitlich deutsche A- bis D-Städte sowie ausgewählte europäische Metropolen, dies auf Basis des Übernachtungsbedarfs und des aktuellen standortspezifischen Angebots dieser Übernachtungsform. 

„Unser Whitepaper zeigt, dass die Möglichkeiten des Segmentes immens bleiben. Die Kombination aus starken Geschäftszahlen der Serviced-Apartment-Betreiber und dem aufgezeigten, noch sehr hohen Potential an vielen Standorten ist ein klarer Garant für künftiges dynamisches Wachstum“, so Henrik von Bothmer, Head of Operated Living bei der Union Investment.

Von Berlin bis Würzburg

In Deutschland besteht demnach selbst und vor allem in den zahlenmäßig größten Serviced-Apartment-Märkten Berlin und München weiter deutliches bis starkes Entwicklungspotential für weitere Serviced-Apartment-Einheiten.

Berlin rangiert im nationalen Vergleich mit nur 40 Prozent Marktabdeckung klar an der Spitze. Insgesamt wurde in Deutschland ein Potential von rund 41.500 Serviced-Apartment-Einheiten in allen untersuchten deutschen Städten ermittelt. Die zwölf attraktivsten Top-A-, B-, C- und D-Städte wurden näher betrachtet, dazu zählen Hidden Champions wie Hannover, Würzburg und Münster.

Die Analyse zeigte zudem, dass Serviced Apartments mittlerweile an jedem Ort, an dem große Unternehmen angesiedelt sind und wenige Wohnungsangebote oder wenige moderne Hotelangebote bestehen, funktionieren. Ausnahmen bilden Standorte mit einem Mono-Fokus und natürlich A- bis D-Standorte, die in den letzten Jahren zu stark gewachsen sind und nun Sättigungstendenzen aufweisen.

Von London bis Berlin

Im europäischen Potentialvergleich verfügt London über das größte Serviced-Apartment-Angebot und zugleich das größte Entwicklungspotential über alle 40 untersuchten Städte.

Danach folgt im Potential-Ranking Paris, Madrid und auf Platz 4 Berlin. Wien stellt mit knapp 6.300 die zweitgrößte Anzahl von Serviced Apartments in einer Stadt nach London und weist damit aber auch ein deutlich geringeres  Potenzial als vergleichbare A-Städte.

(Union Investment/KAGI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

DQuadrat Living eröffnet „Das Schlafwerk“ Haus in Köln um. (Foto: © DQuadrat Living
Langzeitunterkunft
Langzeitunterkunft

DQuadrat Living: „Das Schlafwerk“ kommt nach Köln

DQuadrat Living konnte sein digitales Hotelkonzept am Standort Stuttgart etablieren. Jetzt wird das Unternehmen das zweite Haus der Marke „Das Schlafwerk“ an zentraler Stelle in Köln bauen. Die Eröffnung ist für Sommer 2025 geplant.
Serviced Appartements für Young Professionals (Foto: © GBI Group)
Neue Produktlinie
Neue Produktlinie

Neues Serviced Apartment-Konzept für Young Professionals

Die GBI Group bietet Reisenden komplett ausgestattete Apartments. Mit einem neuen Konzept konzentriert sich das Unternehmen nun auch vermehrt auf die Young Professionals und will deren Ansprüchen gerecht werden. 
Mannheims New7
Holzhybridbauweise
Holzhybridbauweise

Limehome bringt 105 nachhaltig konzipierte Apartments ins Mannheimer New7

Limehome wächst in rasantem Tempo weiter: In Mannheim will der Anbieter und Betreiber von voll digitalisierten Design-Apartments einen seiner bislang größten Standorte in Deutschland eröffnen – und das in einer nachhaltigen Holzhybridbauweise.
Stay KooooK
Serviced Apartments
Serviced Apartments

SV Hotel kündigt das fünfte Stay KooooK in Deutschland an

Die Eröffnung in Leipzig steht im Frühling bevor, Stay KooooK München und Hamburg sind im Bau — und nach der Ankündigung des Stay KooooK Mannheim Anfang des Jahres gibt SV Hotel nun den nächsten Neubau bekannt: Das Stay KooooK Bremen City.
Martin Schaffer
Paneldiskussion
Paneldiskussion

Chancen und Perspektiven von Serviced Apartments

In einer Paneldiskussion zu den Herausforderungen der Hospitality-Immobilienbranche diskutierten die Branchenexperten von mrp hotels, limehome und elevatr über aktuelle Trends und Prognosen für die weitere Entwicklung. 
The Slide
Serviced Apartments
Serviced Apartments

SV Hotel expandiert in Deutschland

Stay KooooK weiter auf Expansionskurs: Das Schweizer Hospitality-Unternehmen SV Hotel erweitert seine Serviced-Apartment-Marke Stay KooooK mit einem weiteren Standort in Deutschland. Die Bauarbeiten für das neue Haus in Mannheim sollen in diesem Jahr beginnen.
Erlebniscenter Flair
Umbau
Umbau

Stayery und P&P Group transformieren Büroflächen in Serviced Apartments

Das Serviced-Apartment-Unternehmen Stayery erweitert sein Standort-Portfolio um die Metropolregion Nürnberg. Im Erlebniscenter „Flair“ werden dafür im Obergeschoss 3.000 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche in 60 Serviced Apartments umgebaut.