Hotelanbau

Jugendstilhotel Bellevue eröffnet Palais Kayser

Das Jugendstilhotel Bellevue hat die Erweiterung Palais Kayser eröffnet. Die dort entstandenen Themensuiten erzählen individuelle Geschichten von Modernität und gesellschaftlich relevanten Themen des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Donnerstag, 09.09.2021, 15:59 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Palais Kayser Aussenansicht

Die exklusive Erweiterung des Jugendstilhotel Bellevue hat im August 2021 eröffnet. (Foto: © Jugendstilhotel Bellevue_Dominik Ketz)

Opulenz und Coolness: Im August 2021 eröffnete das Palais Kayser als exklusive Erweiterung des Jugendstilhotel Bellevue in Traben-Trarbach in Rheinland-Pfalz. Für die Umsetzung gewann Hotelier und Gastgeber Matthias Ganter kplus konzept, Büro für Innenarchitektur, Kommunikation und Design aus Düsseldorf. In Anlehnung an die ehemaligen Besitzer, die berühmte Weinhändlerfamilie Julius Kayser, entstand ein klassischer Neubau mit historisch anmutender Fassade und einem für die Region ungewöhnlichen Design.

Geschichten aus alten Zeiten neu interpretiert

Zehn Suiten mit Balkon oder Terrasse verteilen sich auf vier Etagen und wurden pro Stockwerk in ein eigenes Farbkonzept eingebettet. Strukturwände, Fischgräten-Parkettböden und feine Stoffe unterstreichen die Wertigkeit. Große Wandgemälde des Freiburger Künstlers Uli Hack zieren Flure und Suiten. „Uns war es wichtig, die Geschichten aus der guten alten Zeit neu zu interpretieren und das Gebäude zum Leben zu erwecken“, so Markus Kratz von kplus konzept. „Alle Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände sind handverlesen. Ganz gezielt haben wir eine Mischung aus Designklassikern von so namhaften Marken wie Ingo Maurer, Flos, COR, Moormann oder Mogg mit Objekten kleiner, unbekannter Labels zusammenkomponiert“, ergänzt Bettina Kratz. Bei der Beleuchtung legten die Designer viel Wert auf Atmosphäre und Blendefreiheit. Über die Leuchten könnten verschiedene Lichtszenarien gewählt werden, während Spots Wände oder Kunst beleuchten.

Palais Kayser Zimmer "Wanderkabinett"
Sattes Grün und viel Holz spiegeln im „Wanderkabinett“ die Natur wider. (Foto: © Jugendstilhotel Bellevue_Dominik Ketz)

In der Welt von Weingroßhändler Julius Kayser

Der wohlhabende Weingroßhändler und Weingutbesitzer Julius Kayser pflegte zu Beginn des 20. Jahrhunderts beste Kontakte zu Prominenten aus Wirtschaft, Kunst und Literatur. Die zehn Themensuiten entführen in seine Welt und bieten durch die Verwendung von Kunst, verschiedenen Farben und Designklassikern Einblicke in seine Interessen, Freunde und das Zeitgeschehen. Die Penthouse-Suite „Weltfahrt“ mit zwei Schlafzimmern und einer großzügigen Wohnküche ist der Blickfang des Palais. Sie setzt beispielsweise gekonnt die Pioniere der Luftfahrt sowie die erste Weltumrundung des Luftschiffs Graf Zeppelin im Jahre 1929 in Szene. In der Suite „Kunstkabinett“ dominieren hingegen die Farben Blau und Gelb, während eine Büste der Malerin Frida Kahlo das Wohnzimmer ziert.

(Romantik Jugendstilhotel Bellevue/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen