Niederlande

JPI Hospitality erwirbt Hotel Rotterdam City

Der JPI Hospitality Investors Club hat das Hotel Rotterdam City erworben. Bei der Transaktion war die PKF hospitality group beratend für JPI Hospitality tätig.

Freitag, 01.04.2022, 10:52 Uhr, Autor: Martina Kalus
Das Gebäude wurde 1940 erbaut und 2008 saniert. (Foto: © PKF hospitality group)

Das Gebäude wurde 1940 erbaut und 2008 saniert. (Foto: © PKF hospitality group)

Das Hotel befindet sich in der Schiekade 658 im aufstrebenden In-Viertel Oude Noorden inmitten der zwei Grachten Spoorsingel und Provenierssingel und in rund 800 Meter Entfernung zum Hauptbahnhof. Oude Noorden zeichnet sich durch attraktive und trendige Einkaufs- und Gastronomieangebote aus.

Daniel Jelitzka, Gründer der JP Immobilien Gruppe und Beiratsvorsitzender von JPI Hospitality: „Wir engagieren uns in hochwertige, funktionstüchtige Hotels mit Entwicklungspotential an attraktiven Standorten, die wir mit einer klaren Idee und einem zeitgemäßen Branding zu Topdestinationen umgestalten. Rotterdam bietet hier beste Chancen. Die Stadt gilt als aufstrebender Markt und wird heute schon als das ´kommende Amsterdam´ gesehen. Aufholbedarf besteht allerdings noch im Hospitality-Bereich. Mit unserem hippen Hotel werden wir genau in diese Angebotslücke stoßen.“

Rotterdam bietet großes Potenzial

Das Gebäude wurde 1940 erbaut und 2008 saniert und umfasst auf rund 5.600 Quadratmeter BGF aktuell 115 Zimmer, eine Brasserie, eine Lobby Lounge sowie einen Frühstücksbereich. Das Hotel verfügt über ein erhebliches Aufwertungspotenzial, wie beispielsweise eine Aufstockung bis zu einer Höhe von 70 Meter und damit einem Ausbau der Zimmerkapazitäten.

Christian Walter, Global CEO der PKF hospitality group: „Wir verzeichnen in Rotterdam ein großes Potenzial im Gastgewerbe – vor allem im Lifestyle- und Serviced Living-Segment. Die Stadt stand lange im Schatten Amsterdams. Doch seit Jahren ist eine gesunde Emanzipation zu beobachten, beschleunigt durch das Hotelentwicklungs-Moratorium in der niederländischen Hauptstadt. Viele Entwickler, Betreiber und Investoren suchen nun nach Alternativen – und werden fündig. Besonders im Stadtteil Oude Noorden sehen wir ein vielversprechendes Entwicklungsareal. In dem aufstrebenden Viertel ist noch viel Platz für ein spannendes, hippes Lifestyle-Hotelkonzept.“

Das Hotel Rotterdam erfüllt als City Lifestyle-Hotel mit einem hohen Leisure-Anteil aufs Beste die vom JPI Hospitality Investors Club erwünschten Bedingungen und fügt sich gut in die Reihe der zuletzt akquirierten Hotels ein: „Wir werden hier, wie schon an anderen Standorten zuvor, mit einer klaren Konzeption eine vorhandene Struktur zeitgemäß umgestalten und daraus ein hippes Lifestyle-Hotel entwickeln“, so Lukas Euler-Rolle, Managing Partner und CEO von JPI Hospitality.

Gebhard Schachermayer, CAM und Hotelexperte von JPI Hospitality hebt hervor, „dass das Hotel dank seiner idealen Lage neben Gästen aus aller Welt auch die lokale Bevölkerung anziehen und damit zu einem lebendigen Treffpunkt werden wird“.

(PKF hospitality group/MK)

Weitere Themen