Preisvergleich

Hotelpreise in Österreich entwickeln sich moderat

Die Hotelpreise in den österreichischen Städten halten im Juni nahezu das Niveau des Vormonats. Das zeigt der aktuelle Hotelpreisindex, den die Hotelsuchmaschine trivago auf monatlicher Basis veröffentlicht.

Freitag, 23.06.2017, 08:27 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Durchschnittliche Hotelpreise im Juni 2017 im Vergleich zum Mai 2017

Durchschnittliche Hotelpreise im Juni 2017 im Vergleich zum Mai 2017. (© trivago)

Im Juni entwickeln sich die Preise in Österreichs meistgesuchten Städten laut trivago uneinheitlich: In Wien schlafen Reisende in diesem Monat ein wenig günstiger als im Mai. Eine Übernachtung im Standard-Doppelzimmer kostet Reisende in der Bundeshauptstadt im Juni durchschnittlich 136 Euro (Mai: 137 Euro/Nacht). Anders sieht es in Innsbruck, Salzburg und Graz aus. In Salzburg steigen die Preise für eine Übernachtung im Standard-Doppelzimmer um drei Prozent auf durchschnittliche 138 Euro (Mai: 134 Euro/Nacht). In Innsbruck und Graz steigen die Hotelpreise jeweils um moderate zwei Prozent. Eine Übernachtung im Standard-Doppelzimmer kostet Reisende in Innsbruck im Juni 128 Euro (Mai: 126 Euro/Nacht), in Graz sind es 105 Euro pro Nächtigung (Mai: 103 Euro/Nacht).

Auch in anderen Städten in Österreich entwickeln sich die Preise im Juni uneinheitlich. In Bregenz fallen die Preise um sechs Prozent auf durchschnittliche 133 Euro pro Nächtigung im Standard-Doppelzimmer (Mai: 141 Euro/Nacht). In Klagenfurt am Wörthersee zahlen Reisende hingegen im Schnitt 115 Euro (Mai: 113 Euro/Nacht) pro Übernachtung im Standard-Doppelzimmer und damit zwei Prozent mehr als im Vormonat.

Der Blick auf alle Regionen Österreichs zeigt jedoch, dass die Sommerurlaubssaison langsam startet: Gegenüber dem Mai steigen die durchschnittlichen, landesweit ermittelten Preise für eine Übernachtung im Standard-Doppelzimmer von 119 Euro pro Nacht im Mai auf 126 Euro pro Nacht im Juni – und damit um sechs Prozent.

Weitere Themen